Magdeburg l Der Verkehrsunfall ereignete sich nach Angaben einer Reviersprecherin am Donnerstag, gegen 14 Uhr, auf der Ernst-Reuter-Allee/ Kreuzung Breiter Weg in der Magdeburger Innenstadt. Hierbei wurde ein 15-jähriger Jugendlicher aus Magdeburg verletzt. Die Polizei sprach am Freitag von leichten Verletzungen.

So viel ist zum Hergang bekannt: Der 53-jährige Fahrer eines BMW befuhr die Ernst-Reuter-Allee und nutze die linke Fahrbahn, um in dem Kreuzungsbereich Breiter Weg zu wenden, da er die Ernst-Reuter-Allee in Richtung Cracau befahren wollte. Nach Zeugenangaben geriet der Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug dabei ins Schleudern und rutschte auf die Verkehrsinsel sowie den dortigen Wartebereich der Fußgängerampel. Ob und wie viele Passanten sich in dem Moment dort aufhielten, dazu konnte die Polizei auf Nachfrage zunächst keine Angaben machen.

Zusammenprall mit Fußgänger

Bei diesem missglückten Manöver soll es zum Zusammenprall mit dem Geschädigten gekommen sein, erläuterte Reviersprecherin Tracy Bertram. Die Mutter des 15-Jährigen, die mit ihm dort stand, blieb offenbar unverletzt. Das Fahrzeug soll unmittelbar zum Stehen gekommen sein.

Der 15-Jährige sei vom Rettungsdienst zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht worden. Die polizeilichen Ermittlungen laufen.