Magdeburg l Es war ein gelungener Abschluss einer aufregenden Saison. Die MDCC-Arena im Halbdunkel, die Ränge erleuchte durch Tausende von Kerzen, in der Mitte auf dem Feld, wo sonst um Punkte gekämpft wird, eine festliche Bühne mit Chören und Musikern. Der größte Chor aber war natürlich das ausverkaufte Stadion. Jeder sang nach Kräften und nach Stimme mit. Und damit sich auch alle Besucher trauen konnten, hatten die Oranisatoren am Sonntag in jedem Block einen Chor aus Magdeburg oder der Region unter die Besucher gemischt. Was auch Wirkung zeigte, denn das „Magdeburger Lied“ und die klassischen Weihnachtslieder, die angestimmt wurden, entfalteten im Stadion einen ordentlich Klang — was für die Meisten dann auch echte Gänsehaut-Momente waren.

Auf der Bühne wurde — nicht der Weihnachtsmann, der kommt ja erst Heiligabend — aber Nikolaus begrüßt. Der sagte dem Jungs des 1. FC Magdeburg eine erfolgreiche zweite Saison-Hälfte für 2019 voraus und hatte für OB Lutz Trümper noch ein besonderes Geschenk dabei: ein paar Maschen vom Tornetz der Fußball-WM in Brasilien, von genau dem Spiel, bei dem die deutsche Nationalelf Brasiliens Mannschaft fulminant geschlagen hatte.

FCM-Geschäftsführer Mario Kallnik nutzte das „voll besetzte Haus“, um sich — ganz ungewöhnlich — vom Capopult der Nordkurve aus bei allen Fans seiner Mannschaft für die tolle Unterstützung der vergangenen Hinrunde in der 2. Bundesliga zu bedanken. Und er sei sich sicher: 2019 wird seine Mannschaft richtig durchstarten.

Bilder

Videos