Verkehr

Düsseldorf überwacht den Magdeburger Tunnel

In Magdeburg geht am Hauptbahnhof im Winter der dritte große Straßentunnel in Betrieb. Dieser muss überwacht werden. Die Polizei möchte ihn nicht überwachen.

Von Martin Rieß Aktualisiert: 24.09.2022, 10:21
Die Tunnelröhre am Magdeburger Hauptbahnhof soll von Düsseldorf aus überwacht werden.
Die Tunnelröhre am Magdeburger Hauptbahnhof soll von Düsseldorf aus überwacht werden. Foto: Martin Rieß

Magdeburg - Rund 170 Meter fahren die Autos unter dem Universitätsplatz durch die Tunnelröhre und rund 225 Meter am Askanischen Platz – im neuen Tunnel am Hauptbahnhof sind es aber rund 340 Meter. Für diese Tunnelbauwerke ist eine Überwachung erforderlich – aus Gründen der Sicherheit. Die Überwachung erfolgt über Videokameras. Und das erweist sich als gar nicht mal so einfach.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.