Magdeburg l Bislang war es üblich, dass die Fahrgäste nur in den Abendstunden im Bus vorn einsteigen müssen. Ab Montag, 26. Juni, gilt dies ganztägig. Fahrgäste zeigen beim Einsteigen dem Fahrer ihre gültige Fahrkarte vor. Ausgestiegen wird an den hinteren Türen. Fahrgäste, die noch nicht im Besitz einer gültigen Fahrkarte sind, können diese am Fahrkartenautomaten im Bus erwerben, müssen dies aber dem Fahrer mitteilen. Ausgenommen vom Vordereinstieg sind weiterhin mobilitätseingeschränkte Fahrgäste wie Rollstuhlfahrer, Fahrgäste mit Kinderwagen, Fahrrädern oder mit sperrigem Gepäck. Sie können weiterhin die hinteren Türen benutzen.

Neben dem persönlichen Kontakt mit den Fahrgästen geht es auch um die Disziplin, was das Lösen von Fahrscheinen angeht. Allein mit der Einführung des Vordereinstieges ab 21 Uhr seit letztem Jahr sei die Schwarzfahrerquote im Bus enorm gesenkt worden, so die MVB. Im Jahresvergleich wurden allein an den mobilen Fahrkartenautomaten in den Bussen fast 28 Prozent mehr Tickets verkauft als im Vorjahreszeitraum. Für das Unternehmen ist es daher nur konsequent, die Regelung den ganzen Tag über auf allen Buslinien anzuwenden.

Bei Verspätungen oder hohem Fahrgastauf­kommen liegt es im Ermessen des Fahrpersonals, die hinteren Türen zum Einstieg freizugeben.

Bahnen alle 15 Minuten

Mit Beginn der Sommerferien in Sachsen-Anhalt gilt ab Montag auf allen Bus- und Straßenbahnlinien der Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) der Ferienfahrplan. Grund für die Ausdünnung sei wie in den vergangenen Jahren das erfahrungsgemäß geringere Fahrgastaufkommen. Der Ferienfahrplan gilt bis zum 9. August. Straßenbahnen, die bislang alle zehn Minuten fuhren, und die Linie 5 rollen dann alle 15 Minuten. Die Linie 3 fährt alle 30 Minuten. Die Linie 8 fährt nicht.

Auch auf vielen Buslinien gibt es montags bis freitags Ausdünnungen im Taktverkehr. Zwischen Schlachthof und Kastanienstraße fährt die Linie 52 alle 15 Minuten. Viertelstundentakte gibt es auch auf den Linien 69, 71 und 73.

Keine Veränderungen im Fahrplan für MVB-Busse und Straßenbahnen gibt es an den Wochenenden.

Über mehr Fahrten können sich die Bewohner Rothensees und der weiter nördlich gelegenen Stadtteile freuen: Aufgrund der Schäden an der Stromversorgung nach dem Hochwasser fahren die Bahnen zwischen Pettenkoferstraße und Barleber See sonst nur im 20-Minuten-Takt. Aufgrund der geringeren Belastung im Netz durch weniger Fahrzeuge können sie hier bis 9. August ebenso wie an den Sonnabenden im Viertelstundentakt fahren. Damit sollen nicht zuletzt die Anschlüsse in der Stadt gewährleistet werden.

Für die Fahrpläne gibt es in allen MVB-Kiosken für jede Linie kostenlose Fahrplanflyer. Die Fahrpläne sind außerdem im Internet und in der Smartphone-App easy.GO zu finden. An den Haltestellen sind die aktuellen Zeiten in den Aushängen in der Spalte „Montag – Freitag Sommerferien“ verzeichnet.

Umleitungen für Buslinien

In den Ferien wird in Magdeburg viel gebaut. Das hat auch Auswirkungen auf einige Buslinien.

Linie 72: Wegen Bauarbeiten am Kümmelsberg fährt die Linie 72 von Montag bis zum 30. Juni verkürzt. Sie fährt dann nur zwischen Am Stern und Harsdorfer Platz über Nordwest. Die Haltestellen Emdener Weg, Kümmelsberg, Hannoversche Straße und Diesdorf entfallen. Ab Diesdorf können Fahrgäste als Alternative die Straßenbahnlinie 3 Richtung Klinikum Olvenstedt nutzen, so die MVB.

Linie 59: Wegen der Sperrung der Auffahrt Magdeburger Ring/Halberstädter Straße bis 9. August fährt die Linie 59 nur zwischen Stadtpark und Hasselbachplatz. Die Haltestellen Leipziger Str., Maybachstraße und ZOB entfallen. Fahrgäste können als Alternative ab Hasselbachplatz die Straßenbahnlinie 1 Richtung Olvenstedter Platz nutzen.

Linie 54: Wegen der Bauarbeiten im Bereich Werner-von-Siemens-Ring/Salbker Chaussee vom Montag bis zum 9. August können die Busse den Werner-von-Siemens-Ring nicht befahren. Die Haltestellen Carl-Miele-Straße und Werner-von-Siemens-Ring müssen entfallen. Änderungen der Linienführung im Bereich Wiener Straße gelten wie für Linie 52 unverändert fort.

Nachtlinie N 8: Wegen Bauarbeiten in der Lübecker Straße von Montag bis 8. August verkehren die Busse der Nachtlinie N8 in Richtung Alter Markt mit Umleitung über Moritzstraße und Umfassungsstraße. Es wird eine Ersatzhaltestelle Moritzplatz eingerichtet. Die Haltestelle Mittagstraße wird von der Lübecker Straße in die Mittagstraße verlegt. In Richtung Enercon fahren die Busse mit Umleitung über Umfassungsstraße und Haldensleber Straße. Die Haltestellen Mittagstraße und Nicolaiplatz können nicht bedient werden. In der Mittagstraße wird eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Zudem wird ersatzweise die Haltestelle Moritzplatz angefahren.