Magdeburg l Anwohner der Lübecker Straße in Magdeburg müssen sich ab Sonntag auf nächtliche Bauarbeiten vor ihrer Haustür einstellen. Vom 8. bis 28. April 2018 werden die Magdeburger Verkehrsbetriebe (MVB) auf der Neustädter Magistrale aktiv. Zwischen den Einmündungen Moritzstraße und Ritterstraße müssen auf einer Länge von ca. 100 Metern die alten Straßenbahngleise durch neue ersetzt werden.

„Der Austausch erfolgt nachts, so dass der Straßenbahnverkehr auf der wichtigsten Nord-Süd-Strecke in die Innenstadt, die von vier Straßenbahnlinien befahren wird, aufrechterhalten werden kann“, erklärt MVB-Sprecher Tim Stein. Für die Linien 1, 8, 9 und 10 gibt es deshalb keine Änderungen. Auch für Autofahrer gibt es somit nur abends und nachts Einschränkungen, tagsüber kann die Lübecker Straße befahren werden.

Lärmintensive Bauarbeiten

„In den Nächten kann es zwischen 20 und 6 Uhr morgens zu lärmintensiven Bauarbeiten kommen. Wir bitten die Anwohner für Verständnis für die notwendigen Modernisierungsarbeiten“, sagt Stein.

Für die Nachtbuslinie N8 (Alter Markt – Enercon) ergeben sich während der Bauzeit folgende Änderungen: Die Busse werden zwischen den Haltestellen Kastanienstraße und Mittagstraße in beiden Richtungen über Hundisburger Straße, Umfassungsstraße und Mittagstraße umgeleitet.

Haltestellen in Magdeburg verlegt

Die Haltestelle Kastanienstraße wird in Richtung Innenstadt in die Haldensleber Straße verlegt, der Halt am Nicolaiplatz entfällt, die Haltestelle Mittagstraße ist in der Mittagstraße zu finden. Zusätzliche Haltestellen gibt es an der Grünstraße (nur in Richtung Alter Markt) sowie am Moritzplatz als Ersatz für den Halt am Nicolaiplatz.

Bereits vor zwei Jahren hatten die MVB mit der Erneuerung der Straßenbahngleise auf der Lübecker Straße begonnen. Erst an der Haltestelle Mittagstraße, dann an dem anschließenden Abschnitt bis zur Moritzstraße wurden die marode gewordenen Gleise gegen neue ausgetauscht. Auch der Rest der Strecke ist sanierungsbedürftig.