Magdeburg (twu/jl) l Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Dienstagabend in der Magdeburger Innenstadt gekommen. Gegen 20.15 Uhr war ein Mann aus Magdeburg auf dem Westring in Richtung Südring unterwegs. Plötzlich streifte er mehrere rechts geparkte Pkw und überschlug. Wie durch ein Wunder verfehlte er nur knapp eine Straßenbahnhaltestelle, wo mehrere Personen auf ihre Bahn warteten.

Nach eigenen Angaben soll er sein Handy genutzt haben und hierdurch nach rechts von der Fahrbahn abgekommen sein.

Der Fahrer kam unter notärztlicher Begleitung in ein Krankenhaus. Laut Polizei war der 26-Jährige stark angetrunken. So wurde bei ihm mit einem Atemalkoholtest 2,13 Promille gemessen. Es folgte eine Blutprobenentnahme und die Polizeibeamten stellten den Führerschein des Opel-Fahrers sicher.