Magdeburg l Eine Fahrradfahrerin wurde bei einem Verkehrsunfall auf dem Magdeburger Scharnhorstring verletzt. Auf Höhe der Straßenbahnhaltestelle Brunnenstieg kam es zu einem Zusammenstoß zwischen der 33-jährigen Radlerin aus Magdeburg und dem Renault einer 60-jährigen Frau. Die Radfahrerin wurde bei dem Unfall derart verletzt, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden musste und dort stationär behandelt wurde.  

Zuvor soll die Fahrradfahrerin den Fußgängerüberweg in Richtung Bruno-Taut-Ring überquert haben. Ob die Fahrradfahrerin den Zebrastreifen überfahren oder ihr Rad geschoben hat, ermittelt derzeit die Kriminalpolizei. Laut Zeugenaussagen und Aussage der Autofahrerin sei die 33-Jährige gefahren. Sie selbst erklärte gegenüber der Polizei, sie habe das Fahrrad geschoben, teilte die Polizei Magdeburg mit.