Magdeburg l Bei einem Verkehrsunfall am 13. Januar 2018 auf der Großen Diesdorfer Straße in Magdeburg-Stadtfeld sind drei Personen leicht verletzt worden. Aufgrund der starken Deformierung eines der beteiligten Fahrzeuge hatte aber die im Fahrzeug eingebaute Sicherheitstechnik einen automatisierten Notruf zum Fahrzeughersteller abgesetzt.

Dabei wurde auch eine Sprechverbindung von der Notfallzentrale zum Fahrzeug aufgebaut. Da der Fahrer aber schon ausgestiegen war und daher nicht antwortete, ging der Disponent davon aus, dass ein schwerer Verkehrsunfall vorlag und der Fahrer nicht ansprechbar sei. Daher informierte er die Feuerwehr Magdeburg per Notruf informiert.

Diese rückte mit der Meldung schwerer Verkehrsunfall, vermutlich Personen eingeklemmt und nicht ansprechbar aus. Vor Ort stellte sich die Lage aus bekanntem Grund weniger dramatisch dar. Alle Fahrzeuginsassen hatten die Fahrzeuge bereits verlassen, drei leicht verletzte Personen wurden dem Rettungsdienst vorgestellt. Die Batterien beider Fahrzeuge wurden durch die Feuerwehr abgeklemmt und auslaufende Betriebsflüssigkeiten aufgenommen.