Magdeburg (mi) l Nach der Begegnung Holstein Kiel gegen den 1. FC Magdeburg am Sonnabend reisten mehr als 300 Anhänger des Magdeburger Fußballclubs mit der Bahn zurück. Dabei kam es zu erheblichen Verunreinigungen in einer Regionalbahn auf der Strecke Stendal-Magdeburg, den ca. 100 Fans des FCM nutzten.

Nach Ankunft des Zuges im Hauptbahnhof Magdeburg um 20.50 Uhr stellten die Bundespolizisten vor Ort fest, dass diverse Kameras im Zug mit Aufklebern des Drittligisten überklebt wurden und mehrere Waggons stark verschmutzt waren.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen wegen den Sachbeschädigungen an den Kameras und den Verunreinigungen aufgenommen. Dazu wurden unter anderem mehrere Videodateien gesichert.