Protest gegen "Spaziergänger"

Video: Polizei kesselt Corona-Kritiker in Magdeburg ein - was Demonstranten sagen 

Auch am 17. Januar 2022 haben sich in Magdeburg Hunderte Menschen versammelt. Die Polizei kesselte Corona-Kritiker ein, es kam kurz zu einem Katz- und Maus-Spiel.  Andererseits machte sich ein breites Spektrum der Zivilgesellschaft stark gegen die "Spaziergänger".

Von Ivar Lüthe, Matthias Fricke und Anja Guse Aktualisiert: 18.01.2022, 13:44
Die Polizei versuchte, Corona-Kritiker in Magdeburg an ihrem unangemeldeten "Spaziergang" zu hindern.
Die Polizei versuchte, Corona-Kritiker in Magdeburg an ihrem unangemeldeten "Spaziergang" zu hindern. Foto: Ivar Lüthe

Magdeburg - Immer mehr Menschen strömten am Montagabend in Magdeburg auf den Alten Markt - mit Maske und bemüht, den richtigen Abstand zu wahren. Sie versammelten sich - angemeldet - um gemeinsam den "Spaziergängen" der Corona-Kritiker ein Kontra zu bieten. Eine Stunde später kamen Corona-Kritiker im Breiten Weg zusammen - unangemeldet - und wurden von der Polizei gestoppt.  Es waren deutlich weniger Teilnehmer dabei als in den Wochen zuvor. Es kam zu einen Durchbruch der Absperrung.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

Volksstimme+ 3 Monate für einmalig nur 3 € lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen. >>REGISTRIEREN<<

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.