Magdeburg (twu/ag) l Bei einem Verkehrsunfall auf der Zollbrücke in Magdeburg ist am Freitagmorgen ein 18-jähriger Fußgänger aus dem Bördekreis schwer verletzt worden. Ein Auto hatte ihn erfasst.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Fußgänger kurz nach 8 Uhr die Ampel bei Grün überquert. Der 74-jährige Kia-Fahrer aus Magdeburg übersah vermutlich durch die tiefstehende Sonne die Ampel und erfasste den jungen Mann.

Der Aufprall war so heftig, dass das Unfallopfer meterweit durch die Luft geschleudert wurde. Es kam mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus. Am Auto entstand ein Schaden an der Frontscheibe.

Die Zollbrücke blieb für rund eineinhalb Stunden vollgesperrt.