Magdeburg l Rund 13 Prozent der Kosten für das Theater Magdeburg werden durch die Eintrittspreise gedeckt. Damit dieser Anteil angesichts steigender Kosten nicht weiter sinkt, sollen jetzt die Eintrittspreise erhöht werden.

Bei den Einzeltickets erhöhen sich viele Angebote im Opernhaus. Für die Tickets zu einzelnen Vorstellungen wird es meist einen Euro teurer, die Preise für den Besuch im Sinfoniekonzert steigen in einigen Kategorien um zwei Euro.

Ferien-Vorstellungen steigen im Preis

Für Weihnachtsvorstellungen an den Wochenenden und in den Ferien sollen die Zuschauer bis zu drei Euro mehr zahlen.

Auch für die Nutzer von Abonnements wird es teurer. Für einige Angebote werden bis zu acht Euro mehr genommen. Auch hier würden vor allem die Angebote im Musiktheater teurer.

Abos für Schauspiel und Musicals

Daneben wird das Theater, das das Opernhaus und das Schauspielhaus unterhält, einige neue Angebote unterbreiten. So soll es Abonnements speziell für das Schauspiel und für Musicals geben. Außerdem soll ein neues Abo-Angebot für Studenten bis 28 Jahre eingeführt werden.

Darüber, ob der Vorschlag aus der Stadtverwaltung Magdeburg tatsächlich umgesetzt wird, soll der Theaterausschuss des Stadtrats entscheiden. Dessen Sitzung ist für den 9. März 2018 angesetzt.

Letzte Preiserhöhunng 2016

In den vergangenen Jahren waren in Magdeburg die Theaterpreise alle zwei Jahre erhöht worden – das letzte Mal im Jahr 2016.