Magdeburg l Alle Hände voll zu tun hat Nico Barth von Mission Exit Magdeburg: Der Container an der Ecke Breiter Weg/Julius-Bremer-Straße wird für den Weihnachtsmarkt ausgestattet. Ein Spiel mit einer Länge von etwa 20 Minuten soll hier die Besucher anlocken. Es handelt sich um ein sogenanntes Escape-Spiel.

Nico Barth von Mission Exit Magdeburg sammelt rote Luftballons zusammen und bringt sie vor die Tür des Containers: „Dieser war mit einem Spiel zum Film ,Es 2‘ in Mitteldeutschland auf Tour.“ Gestaltet hatte den Container Warner Bros gemeinsam mit AdventureRooms Deutschland. Das Unternehmen hat ihn nun den Magdeburgern zur Verfügung gestellt.

Familiengeschichte statt Horror

Allerdings: Für den Magdeburger Weihnachtsmarkt sollte es denn kein Stück um eine Horrorgeschichte sein. Daher entwickeln die Magdeburger derzeit eine andere Geschichte: Beim Weihnachtsessen ist der Tisch gedeckt, die Musik läuft – doch die Familie hat vergessen, den Wunschzettel an den Weihnachtsmann zu schicken. Jetzt ist guter Rat teuer. Nico Barth sagt: „Das wird eine schöne Story, bei der sich niemand gruseln wird.“ Geeignet ist das Spiel für Teilnehmer ab neun Jahren.

Seitens der Betreiber des Magdeburger Weihnachtsmarktes ist die Freude über das neue Angebot groß. Paul-Gerhard Stieger ist Geschäftsführer der Weihnachtsmarkt GmbH und sagt: „Eine Umfrage hatte ergeben, dass insbesondere Jugendliche und junge Erwachsene vermissen Angebote. Und mit dem Escape-Room hoffen wir, etwas Entsprechendes zu schaffen.“

Spiel in 20 Minuten lösen

Das „Christmas Dinner“ kann vom 25. November bis 30. Dezember 2019 auf dem Magdeburger Weihnachtsmarkt gespielt werden. Der Preis für vier Personen liegt bei neun Euro pro Person, zwischen zwei und sechs Menschen können jeweils mitspielen. Zu lösen sein sollte das Spiel innerhalb von zwanzig Minuten.

Und es ist ein Vorspiel für eine weitere stationäre Spielstätte: Mission Exit möchte noch in diesem Jahr einen vierten Standort in Magdeburg eröffnen.