Magdeburg l Auf noch ganz kleinen, weißen Samtpfoten tapsen die drei kleinen Löwenkater und die Katze neugierig umher und erkunden ihr Gehege, das die nächsten Jahre ihr Zuhause sein wird. Ganz zur Freude der Besucher, die schon das Glück hatten die gerade einmal einen Monat alten Raubkätzchen beobachten zu können. Für alle, die einen Ausflug zum Löwenbabys-Gucken planen, verrät Kurator Konstantin Ruske als Tipp: „Sobald die Welpen etwa sechs Wochen alt sind, werden sie sich dauerhaft im Außenbereich aufhalten.“ Laut ihm entwickelt sich das kuschelige Quartett prächtig und wird von Mama Kiara und Papa Madiba liebevoll umsorgt. „Bei der Aufzucht brauchen die erfahrenen Löweneltern auch keine Hilfe von den Pflegern des Zoos“, weiß Konstantin Ruske. Schließlich haben die beiden schon im Dezember 2016 vier Jungtiere zur Welt gebracht und großgezogen. Zwei Löwenjunge hatte die Mutter im April zuvor nicht säugen können. Für das Zoo-Team ist der Erfolg vom zweiten Wurf aber ein gutes Zeichen dafür, dass sich die Tiere wohlfühlen: „Ihr natürliches Fortpflanzungs- und Familienverhalten auszuleben, ist die beste Art der Tierbeschäftigung. Das ist uns besonders wichtig“, betont der Kurator.

Namen werden noch gesucht

Noch tollen die vier Weißen Löwen namenlos über ihre Spielwiese. „Das wird sich aber natürlich noch ändern. Wann genau und welche Namen ausgewählt werden, steht noch nicht fest. Die Entscheidung dafür treffen aber meist die Tierpfleger selbst“, so Konstantin Ruske.

Ob die Magdeburger „ihre“ neuen Löwenbabys, wie schon 2016, erneut hergeben müssen, ist ihm zufolge jedoch schon klar: „Sobald die Jungtiere geschlechtsreif werden, also in etwa anderthalb bis zwei Jahren, müssen sie von den Eltern getrennt werden, da sie sonst anfangen, mit ihnen zu kämpfen. Das ist ganz natürlich. Auch in freier Wildbahn verlassen sie in diesem Alter das Rudel und gehen ihre eigenen Wege.“

Weiße Löwen ziehen Besucher in ihren Bann

Magdeburg (jj) l Die kleinen Weißen Löwen sind ein Besuchermagnet im Magdeburger Zoo. Täglich sind sie zwischen 11 und 15 Uhr in ihrem Gehege zu sehen. Liebevoll umsorgt werden sie von der Tierpflegerin Julia Forst.

  • Bei der Spielstunde im Zoo nimmt sich Julia Forst ausgibeig Zeit zum Spielen und Kuscheln mit ihren Pflegekindern. Foto: Juliane Just

    Bei der Spielstunde im Zoo nimmt sich Julia Forst ausgibeig Zeit zum Spielen und Kuscheln mit ihr...

  • Am 26. April erblickten die zwei Weißen Löwen das Licht der Welt im Magdeburger Zoo. Foto: Juliane Just

    Am 26. April erblickten die zwei Weißen Löwen das Licht der Welt im Magdeburger Zoo. Fo...

  • Tierpflegerin Julia Forst, gebürtige Lostauerin, hat sich der Pflege der flauschigen Geschwister angenommen. Foto: Juliane Just

    Tierpflegerin Julia Forst, gebürtige Lostauerin, hat sich der Pflege der flauschigen Geschwi...

  • Nach dem Fressen dauert es nicht lange, bis den Jungtieren die Augen zufallen. Foto: Juliane Just

    Nach dem Fressen dauert es nicht lange, bis den Jungtieren die Augen zufallen. Foto: Juliane Just

  • Auf Schritt und Tritt folgen die Löwenkinder ihrer Mama auf Zeit. Foto: Juliane Just

    Auf Schritt und Tritt folgen die Löwenkinder ihrer Mama auf Zeit. Foto: Juliane Just

  • "Ich dachte, ich würde mich irgendwann an ihnen sattsehen. Aber sie sind einfach zu sü&...

  • Noch etwas wackelig auf den Beinen, flitzen die Löwenkinder durch ihr Gehege. Foto: Juliane Just

    Noch etwas wackelig auf den Beinen, flitzen die Löwenkinder durch ihr Gehege. Foto: Juliane ...

  • "Kleine Nase" und "Große Nase" taufte die Pflegerin die Löwen vorab, um sie auseinander...

  • Neugierig betrachtet das Löwenkind die zahlreichen Besucher, die sich hinter den Scheiben tummeln. Foto: Juliane Just

    Neugierig betrachtet das Löwenkind die zahlreichen Besucher, die sich hinter den Scheiben tu...

  • Inzwischen bekommen die Weißen Löwen schon feste Nahrung in Form von zerkleinerten Fleischhappen. Foto: Juliane Just

    Inzwischen bekommen die Weißen Löwen schon feste Nahrung in Form von zerkleinerten Flei...

  • Auch an andere Pfleger sollen sich die Jungtiere gewöhnen. Foto: Juliane Just

    Auch an andere Pfleger sollen sich die Jungtiere gewöhnen. Foto: Juliane Just

  • Vor allem das Spielen miteinander ist für die Entwicklung der Jungtiere wichtig. Foto: Juliane Just

    Vor allem das Spielen miteinander ist für die Entwicklung der Jungtiere wichtig. Foto: Julia...

  • Julia Forst zieht ihre Schützlinge in den eigenen vier Wänden groß. Foto: Juliane Just

    Julia Forst zieht ihre Schützlinge in den eigenen vier Wänden groß. Foto: Juliane ...

  • Der Nachwuchs der Weißen Löwen ist ein Zuchterfolg. Foto: Juliane Just

    Der Nachwuchs der Weißen Löwen ist ein Zuchterfolg. Foto: Juliane Just

  • Bald können die Kleinen allein im Gehege bleiben. Foto: Juliane Just

    Bald können die Kleinen allein im Gehege bleiben. Foto: Juliane Just

  • Immer den Blick auf die Mama auf Zeit geheftet, trauen sich die Ziehkinder inzwischen auch schon auf eigene Faust durchs Gelände. Foto: Juliane Just

    Immer den Blick auf die Mama auf Zeit geheftet, trauen sich die Ziehkinder inzwischen auch schon ...

Neuer Zoo wird gesucht

So haben auch ihre großen Geschwister, die 2016 zur Welt kamen, im Tierpark Thüle, im Zoo Eberswalde sowie in Nadermanns Tierpark ihr eigenes Revier beziehen dürfen. Wo es den jetzigen Nachwuchs einmal hin verschlägt, wird sich erst noch zeigen. Bis dahin bleibt den Zoobesuchern aber noch viel Zeit, um zu erleben, wie aus den Fellnasen langsam drei Könige und eine Königin der Tiere werden.