Kriminalität

Wieder Einbruch bei Magdeburger Feuerwehr

Wieder ein Einbruch bei der Freiwilligen Feuerwehr Südost in Magdeburg. Jetzt wurde auch die zweite Rettungsschere gestohlen.

Von Von Thomas Schulz

Magdeburg l Nicht schon wieder, muss der Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Südost in Magdeburg am Vormittag des 4. Juni 2020 gedacht haben, als er die Wache betrat. Unbekannte Täter haben ein Fenster aufgehebelt und sind ins Gebäude eingedrungen. Gezielt haben die Ganoven einen Beamer von der Decke gerissen und gestohlen sowie eine Rettungsschere entwendet.

Polizei sowie die Spurensicherung waren vor Ort. Akribisch wurden Beweise und Spuren gesichert. Vor sechs Wochen war genau diese Wache schon mal Tatort für einen Einbruch. Damals am 27.4.2020 wurde ebenfalls eine Rettungsschere entwendet.

Nun wurde das Reservegerät auch gestohlen. Nun ist die Wehrleitung zusammen mit der Stadt dabei kurzfristig weiteren Ersatz zu besorgen, um einsatzbereit zu bleiben. Der Schaden vom jüngsten Einbruch liegt bei mehreren Tausend Euro. Derzeit sind Arbeiten an der Wache um die Schäden zu beseitigen und um den Einbruchschutz zu erhöhen.

Anfang Mai wurde ein Mann bei seiner Flucht von der Polizei in Irxleben angeschossen, der für mehre Einbrüche in Tankstellen und Feuerwehrgebäuden verantwortlich sein soll. Seine Komplizen sind noch auf der Flucht. Ob ein Zusammenhang besteht, prüft die Polizei ebenfalls.