Magdeburg l  Nachdem bereits am Alten Markt in Magdeburg erste Wandbilder an den Fassaden der Häuser angebracht und Lichterketten an der Ernst-Reuter-Allee aufgehängt wurden, waren die Arbeiter der Herstellerfirma am 30. September 2019 rund um den Domplatz zugange. Zwischen den Bäumen wurden Stromkabel verlegt, an denen später etwa 100 verschieden große Lichterkugeln hängen werden.

Paul-Gerhard Stieger, Geschäftsführer der Weihnachtsmarkt GmbH, machte sich vor Ort ein Bild der Arbeiten. „Wir liegen voll im Zeitplan“, so Stieger. Bis Mitte Oktober sollen alle Fassadenbilder, die wegen des Sturms noch nicht alle angebracht werden konnten, hängen. Derweil werden auch weitere Lichterketten im Stadtgebiet angebracht. „Sämtliche Laternen sind bereits umgerüstet, haben die Stromanschlüsse für die Beleuchtung erhalten“, freut sich Stieger. Die ersten großen Elemente sollen Mitte November an ihren jeweiligen Standorten aufgebaut werden. Offiziell eingeschaltet wird die „Lichterwelt Magdeburg“ mit der Eröffnung des Weihnachtsmarktes am 25. November 2019. Die meisten Teile der Lichterwelt sind bereits von der Herstellerfirma aus Polen nach Magdeburg gebracht worden. Die letzten Elemente sollen am heutigen Dienstag, 1. Oktober 2019, eintreffen.

Mehr als eine Million LED-Lichtpunkte

Die „Lichterwelt Magdeburg“ ist ein komplett neues Winterbeleuchtungskonzept und wird in diesem Winter erstmals installiert. Über 1 Million LED-Lichtpunkte, mehr als 100 Kilometer Lichterketten und etwa 60 teils übermannshohe leuchtende Figuren und Elemente umfasst das Lichterpaket. 1,6 Millionen Euro hat sich die Landeshauptstadt die neue Beleuchtung kosten lassen. Der Stadtrat hatte im vergangenen Jahr den Weg für die Investition frei gemacht.

Magdeburg erstrahlt in neuem Licht

Magdeburg (vs) l Leuchtende Zeiten in Magdeburg: Die Stadt hat 1,6 Millionen Euro in neue Winterbeleuchtung investiert. Und so sieht diese aus:

  • Der Halbkugelversuch als Lichtinstallation für Magdeburg. Visualisierung: Multidekor

    Der Halbkugelversuch als Lichtinstallation für Magdeburg. Visualisierung: Multidekor

  • In leuchtenden Bilderrahmen sollen sich die Besucher des Weihnachtsmarktes Magdeburg fotografieren lassen können. Visualisierung: Multidekor

    In leuchtenden Bilderrahmen sollen sich die Besucher des Weihnachtsmarktes Magdeburg fotografiere...

  • Der Teufelsbrunnen in der Leiterstraße in Magdeburg soll ebenfalls in die Lichtinstallationen eingebunden werden. Visualisierung: Multidekor

    Der Teufelsbrunnen in der Leiterstraße in Magdeburg soll ebenfalls in die Lichtinstallatione...

  • Das Modell des Eindeckers ist bereits fast fertiggestellt. Foto: Paul-Gerhard Stieger

    Das Modell des Eindeckers ist bereits fast fertiggestellt. Foto: Paul-Gerhard Stieger

  • Begehbare 3-D-Kugeln und das nachgestellte Wasserspiel sollen auf dem Domplatz in Magdeburg viele Gäste anlocken. Visualisierung: Multidekor

    Begehbare 3-D-Kugeln und das nachgestellte Wasserspiel sollen auf dem Domplatz in Magdeburg viele...

  • Mit einem Magdeburg-Schriftzug samt großem Herz und dem Flugzeugmodell sollen die Gäste der Landeshauptstadt bereits auf dem Bahnhofsvorplatz begrüßt werden. Visualisierung: Multidekor

    Mit einem Magdeburg-Schriftzug samt großem Herz und dem Flugzeugmodell sollen die Gäste...

  • Drei solcher großer Tore sollen aufgestellt werden. Sie bilden den Eingang zur

    Drei solcher großer Tore sollen aufgestellt werden. Sie bilden den Eingang zur "Lichterwelt ...

Das Konzept setzt auf eine ganze Erlebniswelt an vielen Stellen der Stadt. Die Macher haben einen Rundgang beginnend am Bahnhof konzipiert. Hier sollen ein Magdeburg-Schriftzug mit Herz und ein Modell des Magdeburger Flugzeugpioniers Hans Grade die Touristen begrüßen. Weitere Großinstallationen wird es unter anderem am Ulrichplatz, in der Leiterstraße oder vor dem Theater am Uniplatz geben. Eine ganze Reihe an Elementen werden auf dem Domplatz aufgebaut, der bislang zur Weihnachtszeit eher im Dunkeln lag. Hier wird der Halbkugelversuch nachgestellt, es gibt leuchtende Wasserspiele und bis zu vier Meter hohe 3-D-Kugeln mit Durchgang. Mit der „Lichterwelt“ hat die Landeshauptstadt nach eigenen Angaben die umfangreichste Weihnachtsbeleuchtung in Mitteldeutschland.