Magdeburg l Der Standort Alt Salbke 60-63 in Magdeburg hat Tradition. 1916 wurde hier eine Sacharin-Fabrik gegründet. Zur Wiedervereinigung Deutschlands waren an gleicher Stelle bis zu 2000 Arbeiter beim Chemie- und Pharmaziebetrieb VEB Fahlberg-List beschäftigt, kurz Falima genannt. Die Schließung erfolgte dann bei laufendem Betrieb. Nur noch ein kleiner Teil der Anlagen und Bauten des Großbetriebes war übrig geblieben, die Schirm GmbH als Produzent von Syntheseprodukten etwa für die Automobil-, Kunststoff- und Elektroindustrie und das Bauwesen ist seit den frühen 1990er Jahren einer ihrer Nutzer.

Nicht mehr lange, wie ein Unternehmenssprecher auf Nachfrage sagt: „Die Produktion an dem Standort soll im Herbst 2019 eingestellt werden. Damit kann das Mietobjekt zum Jahresende zurückgegeben werden.“

Hintergrund: Das Unternehmen verlagert die Produktion auf den Stammsitz in Schönebeck. Binnen drei Jahren ist eine neue Mehrzwecksyntheseanlage für sogenannte Fein- und Spezialchemikalien (Kosten: 20 Millionen Euro) errichtet worden, die im Herbst 2018 eingeweiht wurde. „Damit ist an diesem Standort eine effizientere und ressourcenschonendere Produktion möglich“, heißt es vom Sprecher.

Zudem würden künftig Transportwege von Magdeburg nach Schönebeck zur Weiterverarbeitung und Lagerung entfallen. Der Umzug geht nicht mit einem Stellenabbau bei der Schirm GmbH einher: Alle 23 Arbeitsplätze bleiben erhalten, die Zahl der insgesamt über 260 Mitarbeiter soll zudem noch ausgebaut werden.