Magdeburg  l In Magdeburg waren die Baukosten für Einfamilienhäuser im Vergleich zu anderen kreisfreien Städten Sachsen-Anhalts und zu den Landkreisen günstig: Der Quadratmeterpreis lag in der Landeshauptstadt laut Statistischem Landesamt im vergangenen Jahr bei 1268 Euro.

Günstiger war der Quadratmeter im neu gebauten Eigenheim nur noch im Harz mit 1162 Euro und im Landkreis Stendal mit 1211 Euro. Spitzenreiter war der Burgenlandkreis mit 1536 Euro pro Quadratmeter. Für das Jahr 2018 nennt das Statistische Landesamt Baukosten von 185.445 Euro pro Einfamilienhaus in Magdeburg.

Nur die reinen Baukosten

In die Betrachtungen der Statistikexperten fließen dabei die Kosten der Baukonstruktionen einschließlich Erdarbeiten und baukonstruktive Einbauten sowie die Kosten der technischen Anlagen zum Zeitpunkt des Bauantrags ein – nicht aber die Grundstücks- und Baunebenkosten, so dass im Vergleich zum ländlichen Raum Sachsen-Anhalts Magdeburg trotz der niedrigen Baukosten keinesfalls billig ist. Als Eigenheim zählen in der amtlichen Statistik freistehende Einfamilienhäuser, Doppelhaushälften und Reihenhäuser.

Bilder

Landesweit sind die Kosten für Neubauten im Eigenheimbereich seit dem Jahr 2001 um 47,8 Prozent angestiegen. Dafür sind zwei Hauptfaktoren ausschlaggeben: Zum einen wuchsen die Preise für Bauleistungen an Wohngebäuden seit 2001 um 34,2 Prozent.

Größere Wohnflächen

Zum anderen fällt die Wohnfläche in den entsprechenden Neubauten inzwischen deutlich höher als noch 2001 aus. So wies ein Einfamilienhaus im Jahr 2001 durchschnittlich 122 Quadratmeter Wohnfläche aus. Danach stieg die Wohnfläche jahrelang an, um sich seit 2013 bei einer landesweiten Durchschnittsgröße von 138 bis 140 Quadratmeter einzupendeln.

Ungeachtet der Teuerung zeigt ein Vergleich mit dem deutschen Durchschnittswert, dass es in Sachsen-Anhalt immer noch günstig ist, ein Eigenheim zu bauen. In Deutschland kletterten die veranschlagten Baukosten von 167 013 Euro pro Haus im Jahr 2001 auf 263 529 Euro im Jahr 2018. Das ist eine Steigerung um 57,8 Prozent.

235 Einfamilienhäuser fertiggestellt

In Magdeburg wurden übrigens im vergangenen Jahr 235 Gebäude mit einer Wohnung fertiggestellt. Für vier Neubauhäuser gibt das Statistische Landesamt für 2018 eine Zahl von zwei Wohnungen an.