Magdeburg l Am 3.6.2020, gegen 22.30 Uhr, kam es in der Neuen Neustadt in Magdeburg zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Ein 25-jähriger Mann wurde hierbei schwer verletzt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Opfer wehrt sich

Nach bisherigem Stand ist folgendes bekannt: Ein 28-jähriger Magdeburger hielt sich mit seinem Hund in der Heinrichstraße auf, wo er beobachtete, wie vier Personen Fahrzeuge beschädigten. Der 28-Jährige sprach die Personengruppe an, worauf ein Streit folgte, der in eine körperliche Auseinandersetzung mündete. Mehrere Personen schlugen auf den 28-Jährigen ein. Dieser wehrte sich, wodurch ein 25-jähriger Angreifer zu Boden ging.

Im Verlauf der Auseinandersetzung rief einer der Täter noch fünf bis zehn weitere Personen hinzu. Ein 30-jähriger Anwohner kam währenddessen dem 28-Jährigen zu Hilfe und beide flüchteten sich in einen Hausflur. Ein Teil der Täter verfolgte den Magdeburger sowie den Anwohner bis vor den Hauseingang. Hier beschädigten die Täter noch zwei Fahrzeuge. Die Polizei konnte vor Ort vier Tatverdächige feststellen.

Verletzte im Krankenhaus

Bei der Auseinandersetzung wurde der 25-Jährige schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt, wie es auf Volksstimme-Nachfrage hieß. Das 28-Jährige Opfer erlitt leichte Verletzungen. Beide seien von Rettungskräften zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Ermittlungen dauern an.