Magdeburg l Inhaber von Jahreskarten der Zoos in Magdeburg und Halle können ab sofort mit dem Ticket auch den Tierpark in der jeweils anderen Stadt kostenlos besuchen. Beide Einrichtungen hatten kurz vor Ostern eine entsprechende Vereinbarung getroffen.

Magdeburgs Zoochef Dr. Kai Perret: „Wir kooperieren schon lange mit dem Zoo in Halle. Da lag es auf der Hand, auch in diesem Bereich etwas zu unternehmen. So machen wir wechselseitig auf unsere Einrichtungen aufmerksam.“ Als Vorbild gelte die Zusammenarbeit im Ruhrgebiet, sagte Perret weiter. Jahreskarten kosten in Magdeburg 55 Euro, in Halle 35 Euro. Einen finanziellen Ausgleich zwischen beiden Zoos gibt es aber nicht. Die Kooperation gilt zunächst für 2018.

In den Genuss des Vorteils kommen jeweils rund 4500 Besitzer von Jahreskarten für die Zoos in Halle oder Magdeburg. In Magdeburg können Besucher 1400 Tiere in 191 Arten erleben. Halle bietet 1700 Tiere in 250 Arten.

12 junge Pelikane

Frohe Kunde gibt es in Magdeburg auch vom Tiernachwuchs des Zoos. Bei den Marabus gibt es zweimal Vogelkinder zu vermelden. Noch besser sieht es bei den Pelikanen aus. Die fünf Brutpaare sorgten für zwölf Jungtiere und damit für einen Rekord, sagte Zoochef Kai Perret. Im vergangenen Jahr hatte es nur sechs Jungtiere bei den Pelikanen gegeben. Zu sehen sind die Jungtiere aber erst in ein paar Tagen.

Allerdings machte das bisher eher miese Frühlingswetter dem Zoo auf andere Weise zu schaffen. Den Besucherzahlen der Vorjahre laufe man aktuell etwas hinterher, so Perret. Genaue Zahlen könne er aber nicht nennen, hoffe jetzt aber auf eine Besserung.