Magdeburg l Wann wird Giraffe Femke im Zoo Magdeburg endlich ihr Junges zur Welt bringen? Wann werden Tausende Tierfreunde in aller Welt die Geburt via Webcam hier endlich miterleben dürfen? Die Spannung steigt von Tag zu Tag. Den genauen Zeitpunkt kennt niemand. Fakt ist nur: Femke hat wegen der Trächtigkeit eine deutlich höhere Nahrungsaufnahme, frisst also mehr als sonst. Ein Spezialfutter ist aber nicht erforderlich.

Webcam zeigt Geburt der Giraffe

Die Webcam zeigt genau die Stelle, an der die kleine Giraffe mit hoher Wahrscheinlichkeit geboren wird.

Giraffen sind sowieso pausenlos am Fressen, jeden Tag etwa 15 Stunden lang. In dieser Zeit vertilgen sie etwa 100 Kilo Futter wie Heu. Femkes Bauch ist schon ordentlich dick, auch der Nachwuchs zeichnet sich deutlich ab – an den Seiten sogar so stark, dass sich einige Zoo-Besucher Sorgen machen. Liegt das Baby richtig?

Zoo-Sprecherin Regina Jembere beruhigt. Zwar ließen die Konturen im Bauch von außen keine Rückschlüsse auf die Position des Giraffen-Babys zu, aber „es gibt keinen Grund davon auszugehen, dass etwas nicht stimmt mit der Position des Jungtieres im Mutterleib“.

Keine Sorge um Giraffe Femke

Giraffe Femke gehe es derzeit gut. So gut, dass sie sich noch problemlos von Anna Lena Bachner, Auszubildende zur Zootierpflegerin, mit kleinen Leckereien wie Pellets füttern lässt.

Erwartet wird nur ein Jungtier. Zwillinge sind zwar auch möglich, kommen bei Giraffen aber äußerst selten vor.

Giraffe "plumpst" zwei Meter tief

Der Zoo Magdeburg hat sich so gut wie möglich auf die Geburt der kleinen Giraffe vorbereitet. Im Haus ist die so genannte "Mutterbox" mit Stroh ausgekleidet. Das soll verhindern, dass das Jungtier zu hart aufkommt. Die Geburt erfolgt schließlich im Stehen, das Giraffen-Baby wird aus etwa zwei Metern Höhe regelrecht rausplumpsen.

Zunächst wird das Jungtier - selbst schon etwa 1,80 Meter groß - im Stroh liegen. Doch spätestens eine Stunde nach der Geburt wird es hoffentlich versuchen, von allein aufzustehen. Die ersten Stehversuche werden noch wacklig sein, aber das ist ganz normal.

Doch bis es soweit ist, sind Femke, Shani und die 2018 zugezogene Zarah tagsüber auch gern noch auf der Außenanlage unterwegs, manchmal auch außerhalb des Bereichs der Webcam. Einen Blick auf das Gelände vor dem Giraffenhaus kann man hier wagen.

Dritte Geburt für Giraffe Femke

Für Femke ist es die dritte Geburt. Tochter Shani wurde im Februar 2014 im Zoo Magdeburg geboren und lebt auch heute noch mit im Giraffenhaus. Der zweite Nachwuchs vom September 2017 starb noch am Tag der Geburt. Deshalb heißt es Daumendrücken für Giraffen-Baby Nummer 3.

Weitere Artikel, Fotos und Videos aus dem Zoo Magdeburg finden Sie hier.