Breitenrode l Es läuft so ziemlich alles rund beim Reit- und Fahrverein (RFV) Breitenrode. Dieses Fazit zog die als Vorsitzende bestätigte Uschi Emmerich-Elsner nach ihrem Rechenschaftsbericht für 2017 vor den Mitgliedern der Jahreshauptversammlung am Freitag im Hotel Hildebrandt. Durch die Vorstandswahlen kam es beim geschäftsführenden Vorstand mit Emmerich-Elsner, Stellvertreter Mario Bratka und Schatzmeister Uwe Elsner zu keinen Veränderungen im landesweit größten Reit- und Fahrverein mit aktuell 210 Mitgliedern.

Der Mix aus anspruchsvollem Sport in der Spring- und Dressurreiterei mit einem großen Angebot für das Freizeitreiten dürfte als Magnet für den Verein anzusehen sein, führte die Vorsitzende bei ihrem Jahresrückblick 2017 an. Ein Reitertag bis zur L-Leistungsklasse, die „Jump-and-Run“-Veranstaltung mit integrierter Vereinsmeisterschaft, gleich sechs Dressur-Lehrgänge und Springtraining-Stunden sowie die Reitabzeichen-Lehrgänge stärken die Qualität der Vereinsaktivitäten. Viel Freizeitspaß bereiteten ein Übernachtungswochenende auf dem Drömlingshof, die Teilnahme an einem Fußballturnier in Oebisfelde, den beiden eigenen Skat-Turnieren und das Weihnachtsreiten.

Die finanzielle Situation des Vereins ist trotz Investitionen für den Springplatz und einer letzten Tilgung eines Kredits in 2017 als gut zu bezeichnen, berichtete Schatzmeister Uwe Elsner. Einnahmen in Höhe von knapp 18.500 Euro stehen Ausgaben von knapp 15.300 Euro entgegen. Für die Zukunft wird die Nutzung der insgesamt acht Schulpferde mittels einer Pauschale von 50 Euro/Monat berechnet. Der Reitpreis für Interessenten ohne eigenes Pferd nach Stunden entfällt, entschied die Mitgliederversammlung. Damit soll das ohnehin nicht kostendeckende Vorhalten von Schulpferden finanziell noch etwas mehr abgefangen werden.

Bilder

Aushängeschild des Vereins im leistungssportlichen Bereich war Dressurreiterin Laura Elsner. Sie sicherte sich in der Halle und in der Freiluftsaison die Titel Landesmeisterin und Viz-Landesmeisterin. Dafür wurde die Amazone auch bei der Börde-Sportlerwahl in 2017 mit dem dritten Platz in der Wertung Frauen öffentlich honoriert.