Oschersleben l Schüler des Gymnasiums Oschersleben haben sich zum wiederholten Male an der vorweihnachtlichen Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ beteiligt. Die Klasse 9.4 um die Klassenlehrerin Antigone Hoffmann packte mit viel Liebe 25 Päckchen für die Kinder, die mit ihren Eltern auf die Tafel in Oschersleben angewiesen sind. Doch damit nicht genug: Vier Gymnasiastinnen erklärten sich darüber hinaus bereit, auf der Weihnachtsfeier der DRK-Einrichtung zu helfen. So kamen die prall gefüllten Pakete im katholischen Vereinshaus in Oschersleben natürlich gleich zum Einsatz.

Festlich geschmückte Tische warteten auf die Gäste. Auf den Tellern fehlte vor allem eine Leckerei nicht – selbst gebackene Plätzchen. Aus 17 Kilogramm Plätzchenteig backte auch in diesem Jahr Gabriele Brakebusch mit vielen Kindern und Eltern die kleinen bunten Köstlichkeiten.

Nach einer kurzen Ansprache durch den DRK-Vorstandsvorsitzenden Ralf Kürbis sowie der CDU-Landtagsabgeordneten begann das festliche Treiben mit dem Puppenspiel „Schneewittchen“.

Gedicht oder Lied von jedem

Anschließend warteten die vielen Kinder auf den Weihnachtsmann, der nach lautem Rufen der Jungen und Mädchen auch nicht lange auf sich warten ließ.

Nach einem kurzen Gedicht oder einem kleinen Lied nahmen die Kinder eine Tüte Süßigkeiten entgegen und erhielten weiterhin ein großes Geschenk vom Gabentisch.

Mit leuchtenden Augen packten die Kinder die Päckchen aus und freuten sich über ein neues Auto, ein Puzzle oder eine neue Puppe. „Ein Dank geht auch in diesem Jahr an alle Förderer, die die Weihnachtsfeier der Tafel mit vielen Köstlichkeiten bereichert haben“, so Andrea Kaiser vom Familienzentrum des DRK.