Oschersleben l Nicht nur für die Sportler selbst, auch für ihre Anhänger ist solch ein Triathlon eine ganz schöne Herausforderung. Denn nachdem die Gröninger Starter Imke Thomas-Rönnebeck und Sven Rönnebeck die 500 Meter geschwommen sind und per Rad die zweite Strecke in Angriff nehmen, starten auch Doreen und Eric Eickmeier mit dem Auto, um ihre Freunde zunächst an der „Einnahme“ zwischen Neindorf und Hornhausen anzufeuern und später noch einmal in Emmeringen.

Zwar hat nicht jeder der fast 200 Starter des 3. Oschersleber Triathlons gleich einen Fanclub dabei, aber dennoch stehen viele Zuschauer am Beckenrand des Freibades und etliche auch an der 31 Kilometer langen Rad- und der 5,5 Kilometer langen Lauf-Strecke.

150 Helfer im Einsatz

Nicht nur darüber freut sich Veranstalter Steffen Drabe. Er ist rundum zufrieden. „Mit der großen Unterstützung von etwa 150 Helfern hat alles prima geklappt“, sagt Drabe am Abend, als Wettkampf, Siegerehrung sowie Feuerwerk Geschichte sind und die Band „Mash“ auf der Bühne rockt.

Bilder

„Die Mühe hat sich gelohnt“, kommentiert Steffen Drabe unter anderem die Rekordbeteiligung, den Zuschaueransturm und die Stimmung. „Ich freue mich auch sehr, dass die 17 bis 75 Jahre alten Starter zum einen von weither, beispielsweise aus Leipzig, Berlin oder Wolfenbüttel angereist kamen, aber auch 35 Frauen und Männer aus dem Landkreis Börde an den Start gegangen sind.“

Bürgermeister musste passen

Neben den bereits erwähnten Imke und Sven Rönnebeck, gehört aus der Ausleber Ronny Röper dazu. Eigentlich wollte er ja gemeinsam mit Oscherslebens Bürgermeister Benjamin Kanngießer eine Staffel bilden und seinem Partner die Radstrecke überlassen. Doch musste Kanngießer aus Krankheitsgründen kurzfristig passen. So dass Ronny Röper nichts anderes übrig blieb, als alle drei Disziplinen zu absolvieren.

Bei der Vorgeschichte keine leichte Aufgabe. Denn war Röper doch als Vorstandschef der Wohnungsgenossenschaft Neues Leben noch am Tag zuvor bis in die Nacht hinein der Gastgeber des „Rockhouse-Abends“, mit dem der 3. Oschersleber Triathlon musikalisch eingeläutet worden ist.