Ausgezeichnete Züchter

Alfried-Gaul-Gedächtnispokal: Holm Twarkowski (Warzenenten, weiß),

Gästemeister: Stefan Brücher, Zuchtverein Schackensleben (Deutsche Schautippler)

Ehrung für „vorzüglich“-Tier: Bastian Hering (Barnefelder, blau doppelt gesäumt),

Kreisverbandsehrenpreis 2019: Michael Wick (Zuchtverein Hadmersleben/Alikendorf, Bantam, wildfarben),

Ehrung für „hervorragend“-Tiere und Ehrenpokale:

Chris Zabel, Tobias Wesemeyer, Werner Beuke, Maximilian Falke, Dean Heyd, Holm Twarkowski, Gerhard Kallweit, Bastian Hering, Friedel Schneider, Stefan Brücher, Christa Schneider, Stefanie Twarkowski.

Klein Oschersleben l Die Rassegeflügelschau in Klein Oschersleben ist etwas Besonderes, nicht nur weil die Züchter dieses Vereins den Reigen der Schauen im Kreisverband Börde beenden. Besonders ist darüber hinaus, dass sich alle Züchter, die an der Schau beteiligt sind, am Sonntagnachmittag zur Siegerehrung im Gemeindesaal versammeln und, was den Ehrgeiz der Klein Oschersleber stets besonders anstachelt: Im Gegensatz zu vielen anderen Rassegeflügelschauen können sich die Züchter über einen Mangel an Besuchern nicht beklagen. Kaum war am Sonnabendmorgen die Ausstellung eröffnet, trudelten die ersten Besucher, in der Regel ebenso Rassegeflügelzüchter aus der Region, zum Rundgang und Fachsimpeln ein. Aber auch die Dorfbevölkerung lässt sich dieses Ereignis nicht nehmen, genießt die gute Bewirtung mit Speis und Trank.

Die Ausstellungeröffnung, zu der auch Landrat Martin Stichnoth (CDU), der amtierende Kreisvorsitzende Bernd Bothe und Richard Rataj, der sozusagen zur Klein Oschersleber Züchterfamilie gehört, gekommen waren, wurde gleich für Auszeichnungen und Ehrungen genutzt.

Ex-Chef ist nun Ehrenmitglied

So ist der langjährige Klein Oschersleber Züchter und ehemalige Vereinsvorsitzende Friedel Schneider nun Ehrenmitglied des Vereins. Die entsprechende Urkunde wurde ihm am Sonnabend überreicht. Geehrt wurde ebenso Bastian Hering und zwar vom amtierenden Kreisvorsitzenden des Kreisverbandes Börde, Bernd Bothe. Er überreichte dem Groß Germersleber, der seit 15 Jahren sehr erfolgreich Zwerghühner der Rasse Barnefelder züchtet und inzwischen deutschlandweit bekannt ist, die Silberne Ehrennadel des Landesverbandes. Bastian Hering ist im Übrigen Jugendwart des Kreisverbandes Börde.

Bilder

Auch für den Klein Oschersleber Rassegeflügelzuchtverein wird es immer schwieriger, allein aus den eigenen Reihen eine Ausstellung zu gestalten. „Bei gerade 14 Mitgliedern muss ein jeder mitziehen und wir können uns auf jeden Einzelnen verlassen. Aber wir wissen gerade mit den Landwirten auch viele Unterstützer hinter uns“, sagte Vereinsvorsitzender Holm Twarkoswki während der Ausstellungseröffnung. Wenn am vergangenen Wochenende 284 Enten, Gänse, Hühner und Tauben präsentiert werden konnten, dann nur, weil insgesamt 30 Züchter ihre Tiere zur Verfügung stellten. Sieben Züchter waren es aus den eigenen Reihen. Züchter aus Alikendorf, Hadmersleben, Hamersleben, Oschersleben, Langenweddingen, Klein Wanzleben, Groß Germersleben, Seehausen, Ausleben/Beckendorf und Schackensleben steuerten ihre Tiere bei.

Der Klein Oschersleber Rassegeflügelzuchtverein hat noch 14 Mitglieder. Nachwuchs rückt wie in vielen anderen Vereinen kaum nach. Wobei der Verein mit Stefanie Twarkowski und Bastian Hering zwei Züchter um die „30“ in seinen Reihen zu schätzen weiß. Und die Beiden haben bereits für weiteren Vereinsnachwuchs gesorgt. Sohnemann Ben wurde jüngst vier Jahre alt und ist seitdem Mitglied des Klein Oschersleber Rassegeflügelzuchtvereins.

Am Ende blickte der erfahrener Ausstellungleiter Norbert Engelhardt am Sonntagnachmittag wieder auf eine erfolgreiche Ausstellung zurück. „Vor allem die vielen Besucher sind für uns die Motivation, jedes Jahr aufs Neue eine Schau zu gestalten“, meint Norbert Engelhardt und gibt damit dem stellvertretenden Ortsbürgermeister von Klein Oschersleben, Eckart Römmer, recht, der zur Eröffnung gesagt hatte: „Die Züchter schaffen in jedem Jahr den ersten Höhepunkt in unserer Ortschaft. Ich freue mich, dass auch 2019 so gut beginnt.“