Der alte Bahnhof von Oschersleben kommt nun als Buch

„Der Edelstein unter den Gebäuden“

Schon kurios, was sich so findet. Oscherslebens Stadthistoriker Günther Blume, ein Urgestein und eben auch jemand, mit dem man gern spricht und zusammensitzt, findet mit Harry Ziethen einmal mehr einen Verleger für sein neues Buch.

Von Lars Koch Aktualisiert: 04.07.2022, 12:48
Günther  Blume und Harry Ziethen präsentieren das neue Werk des Oschersleber Stadthistorikers: „Vom Staatsbahnhof zum Haltepunkt. Zur Baugeschichte des Bahnhofs Oschersleben 1838 bis 2021“.
Günther Blume und Harry Ziethen präsentieren das neue Werk des Oschersleber Stadthistorikers: „Vom Staatsbahnhof zum Haltepunkt. Zur Baugeschichte des Bahnhofs Oschersleben 1838 bis 2021“. Foto: Lars Koch

Oschersleben - Günther Blume hat nicht sein erstes Buch über Oschersleben geschrieben. Drei Bände der Stadtchronik gibt es schon, „der vierte ist in Arbeit“, so Blume. Verlegen lässt er bei Harry Ziethen, der eigentlich aus Thüringen kommt und jemand ist, mit dem Blume schon öfter zusammen gearbeitet hat. „Die Thüringer sind überall“, so sein Fazit.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.