Abgerissen

Es war einmal ein Schornstein: So fiel der Schlot in Hamersleben

Ein Spezialbagger hat mit seinem 30 Meter langen Arm mehrfach kräftig zugepackt und schon war der Schornstein der einstigen Kremmlingschen Maschinenfabrik verschwunden – und damit ein Stück Hamersleber Geschichte.

Aktualisiert: 01.09.2022, 12:18
Der Greifer des Baggers knabbert am Schornstein auf dem Gelände der ehemaligen Kremmlingschen Maschinenfabrik in Hamersleben.
Der Greifer des Baggers knabbert am Schornstein auf dem Gelände der ehemaligen Kremmlingschen Maschinenfabrik in Hamersleben. Yvonne Heyer

Am 30. August 2022 um 1 Uhr ist der Spezialbagger für den Abriss des Schornsteins auf dem Gelände der ehemaligen Kremmlingschen Maschinenfabrik in Hamersleben eingetroffen. Um 6 Uhr in der frühe folgte der 30 Meter lange Greifarm. Für den Transport war er auf eine Länge von 12 Meter „zusammengefaltet“ worden. Das berichtet Baggerfahrer Marcus Kauz.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.