Klein Oschersleben l Zum runden Geburtstag des Sportvereins haben die Organisatoren des Volks- und Vereinsfestes, in Klein Oschersleben eher als Parkfest bekannt, nach zehn Jahren Pause wieder einen Trumpf aus dem Ärmel gezogen: Wenn am kommenden Wochenende gefeiert wird, dann soll die Wahl von „Miss und Mister Bodeaue“ am Freitagabend das Disko-Zelt füllen und viele Besucher anlocken.

Vor mehr als zehn Jahren hat das immer super geklappt, darauf hoffen die Organisatoren, allen voran Friedel Graßhoff, auch 2019. Der ehemalige Vorsitzende des LSV 90 Klein Oschersleben besitzt nach wie vor die meisten Kontakte. Von 2001 bis 2009 organisierte er 5 Miss-Wahlen. Fünfmal war es gelungen, zur Freitagabendveranstaltung des Parkfestes das Festzelt mit mehr als 400 Leuten zu füllen. „Zum 70. Geburtstag des LSV 90 Klein Oschersleben setzen wir noch einen drauf, wählen nicht nur ‚Miss, sondern auch ‚Mister Bodeaue‘.“

Friedel Graßhoff hat sich gemeinsam mit Marion Robra professionelle Unterstützung geholt. Und zwar von Tatjana Genrich. Die 26-jährige gebürtige Weißrussin lebt seit 2002 in Magdeburg, wurde 2007 und 2009 Landesmeisterin im Boxen (Fliegengewicht) und begann zugleich an ihrer Model-Karriere zu arbeiten. 2010 wurde sie zur „Miss Sachsen-Anhalt“ gekürt und qualifizierte sich für die Wahl zur Miss Germany. Tatjana Genrich wurde 2015 „Miss Ostdeutschland“und gewann am 29. August 2016 die Wahl zur „Queen of Europe“.

Seit Januar 2019 ist sie Inhaberin ihrer eigenen Modelschule in Magdeburg. Für die Miss- und Misterwahl in Klein Oschersleben ist sie ein wahrer Glücksfall, moderiert sie nicht nur den Abend, sondern bringt auch Kandidaten mit. Die Erstplatzierten werden Geldpreise zwischen 250 und 100 Euro gewinnen. Aber keiner der Teilnehmer wird leer ausgehen. Es winken weitere Preise.

Erste Miss-Wahl war 2001

Als 2001 die erste Miss-Wahl in Klein Oschersleben veranstaltet wurde, nahm mit Cornelia Engelhardt eine Einheimische die erste Miss-Schärpe entgegen. Die heute 36-Jährige ist inzwischen Mutter zweier Kinder. Sie sollte die einzige Siegerin des Dorfes bleiben. Cornelia Engelhardt wird am Freitagabend mit in der Jury sitzen, wie auch Nadine Hamepl, Tanja Brandt, Silke heick, Jörg Gildemeister, Siegfried Steffen, Petra Dräger, Benjamin Kanngießer, Matthias Schuffert, Dennis Schulze und Sophie Ziegler. Die Wahl von „Miss und Mister Bodeaue“ beginnt am Freitag, 21. Juni, um 20.30 Uhr. In drei Runden werden sich jeweils zehn Frauen und Männer beispielsweise in Bade- oder Abendmode präsentieren. Gegen 23 Uhr soll die Siegerehrung stattfinden.

Den Abend wird DJ Franky begleiten, ein Hingucker werden sicher auch die Tänzer aus Ummendorf sein.

Bilder

Wie bereits erwähnt, wird die Miss- und Mister-Wahl im Rahmen des diesjährigen Klein Oschersleber Parkfestes stattfinden. Das Fest steht 2019 ganz im Zeichen des 70. Geburtstages des LSV 90. Der Sportverein kann aber nicht nur einen runden Geburtstag feiern. Der Verein ging im vergangenen Jahr als Landessieger der „Sterne des Sports“ hervor und qualifizierte sich damit für das Bundesfinale, welches zu Beginn des Jahres stattfand. Der LSV 90 wurde Viertplatzierter bei der Ehrung „Sterne des Sports“ in Gold 2018. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier ehrte den Verein für die Initiative „Sport und Umweltschutz – Eine gute Idee!“. Mit dieser Initiative hatte sich der LSV 90 Klein Oschersleben auf Kreis- und Landesebene durchgesetzt und sich damit für den Bundeswettbewerb qualifiziert.

Im Rahmen einer Festveranstaltung zum Vereinsjubiläum werden Auszeichnungen vorgenommen, wird in der erfolgreichen Vereinsgeschichte geblättert.