Oschersleben l Ganz frisch hat Olaf Pankow, Vorsitzender des Freibad-Fördervereins Oschersleben, den lang erwarteten Brief aus dem Briefkasten genommen und in der Volksstimme-Redaktion geöffnet. Nun hat es der Verein mit Datum vom 12. Februar Schwarz auf Weiß: Die Steuerbegünstigung und die Gemeinnützigkeit sind anerkannt.

Gemeinnützigkeit wurde anerkannt

Die Eintragung in das Vereinsregister war bereits zu einem früherem Zeitpunkt, Mitte Dezember, erfolgt. „Wir haben lange an der Satzung ‚gebastelt‘, bis alles gepasst hat. Nun ist alles erledigt und wir können mit unserer eigentlichen Arbeit beginnen und uns mit dem Freibad beschäftigen“, erklärt Vereinschef Olaf Pankow.

Ein nächster Schritt sei nun die Eröffnung eines Kontos für den Förderverein. Auch müsse dieser noch die Höhe des Mitgliedsbeitrages festlegen. Mit der Stadtverwaltung müsse geklärt werden, ob jene, die Arbeitsstunden im Freibad leisten, dies mit einem freien Eintritt honoriert bekommen. In jedem Fall aber hoffe der noch ganz junge Verein auf mehr Mitstreiter, auf dass er weiter wachsen werde.

Eingangsbereich wird neu gestaltet

Die ersten Vorhaben sind bereits geplant. „Eigentlich wollten wir schon im vergangenen Jahr die Neugestaltung und Sanierung des Eingangsbereiches in Angriff nehmen. Die Fenster dafür stehen schon seit 2018 bereit, sind eingelagert. Großes Ziel könnte es sein, dass dieses Vorhaben zur Eröffnung der Freibadsaison geschafft ist“, erklärt Olaf Pankow.

Auch die Sanierung des Mini-Planschbeckens ist nicht aus den Augen verloren. In diesem Zusammenhang steht aber noch immer nicht fest, ob das kleine Becken für die jüngsten Badegäste neu gefliest oder mit einer Folie versehen wird. Auf alle Fälle müsse eine Lösung gefunden werden, die den Bestandsschutz des Beckens nicht gefährde.

1. Juni und 16. August sind wichtige Termine

Würde der Bestandsschutz aufgegeben, hätte dies zur Folge, dass für dieses kleine Becken eine gesonderte Filteranlage installiert werden müsste. Erst jüngst hatte Bürgermeister Benjamin Kanngießer erklärt, dass es für ihn nicht nachvollziehbar sei, warum ein Becken den Bestandsschutz verliert, nur weil man den Belag ändere.

Wenn der Förderverein demnächst wieder zusammenkommt, der Termin wird noch bekannt gegeben, solle das weitere Vorgehen und die Vorhaben besprochen werden. Dazu gehört auch zu planen, vielleicht schon im März den ersten Arbeitseinsatz in Vorbereitung der Freibadsaison zu starten.

Bad feiert 50. Geburtstag

Weitere wichtige Termine sind der 1. Juni und der 16. August. Zum erst genannten Termin wird wieder ein großes Kinderfest im Freibad stattfinden. Auch daran wird sich der Förderverein beteiligen. Der 16. August gilt als offizieller Eröffnungstermin des Oschersleber Freibades vor 50 Jahren. Nun, 50 Jahre später solle an diesem Tag eine große Party steigen. Klar, dass sich der Förderverein auch bei der Gestaltung der Geburtstagsfeier einbringen möchte.