Oschersleben l Die Oschersleber Feuerwehr wurde am Donnerstagabend um 22.49 Uhr zu einem Garagenbrand in den Schermcker Winkel gerufen. Als die ersten Kräfte der Feuerwehr am Einsatzort eintrafen, stand eine Garage bereits in Vollbrand. Unter Atemschutz wurde ein erster Löschangriff vorgenommen. Nach einer Erkundung durch Einsatzleiter Carasten Loof wurde festgestellt, dass der Brand sich  in angrenzende Garagen ausgebreitet hatte. Umgehend wurden weitere Kräfte der Oschersleber Feuerwehr nachalarmiert. 

Nach Angaben der Feuerwehr gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig. Insgesamt vier Garagen mussten von der Feuerwehr mit Werkzeug geöffnet werden. In der Nachbargarage loderten ebenfalls die Flammen. Nach dem Ablöschen musste hier die Decke wie auch in einer dritten Garage entfernt werden, um an die Glutnester zukommen. Ebenso musste eine mit mehreren Mopeds zugestellte Garage teilweise ausgeräumt werden, um den Brand löschen zu können. Im Anschluss wurde in zwei Garagen, Schaummittel ausgebracht. Mehrere tausend Liter Wasser waren nötig um den Brand löschen zu können.

Die Oschersleber Feuerwehr war mit allen sechs Fahrzeugen im Einsatz. Auch die Polizei war vor Ort und hat die Ermittlung zur Brandursache aufgenommen.Zur Schadenshöhe liegen derzeit noch keine Angaben vor.