Osterweddingen | Mit der Umverlegung der Gasrohre begannen am Montag die Mitarbeiter der Firma „Omexom“ den Umbau des Bahnhofs in Osterweddingen. Nach den Informationen der Pressestelle der Gemeindeverwaltung wird es im Baustellenbereich künftig zu einer Einbahnstraße kommen.

„Der motorisierte Verkehr muss an dieser Stelle in Osterweddingen stadtauswärts über die Dodendorfer Straße Richtung L 50, dann über den neuen Bahnübergang und die Langen Göhren zurück zur Bahnhofstraße“, erklärt der Wirtschafts- und Entwicklungsplaner der Gemeinde Sülzetal, Fred Fedder. Fußgänger würden an der Baustelle vorbei geleitet, Radfahrer müssten absteigen. Fedder: „Die Behinderung wird nach der aktuellen Planung voraussichtlich bis Montag, 30. November dauern.“