Wefensleben l Eine deutliche Bestätigung seiner Personen und Arbeit hat der Vorstand des Wefensleber Sportvereins im Rahmen der Mitgliederversammlung erfahren. Zu dieser war zwar nur ein vergleichsweise kleiner Teil der mehr als 300 TSV-Mitglieder erschienen, die Anwesenden aber verliehender Führungsriege um Torsten Fieseler ein klares Vertrauensbekenntnis.

Fieseler wurde als Vorsitzender – das Amt hatte er in einer äußerst schwierigen Lage des Vereins im Februar 2016 übernommen – ebenso wiedergewählt, wie Christel Ebeling als seine Stellvertreterin und Schatzmeisterin Petra Schumann. Einziges neues Gesicht im engen Vorstandskreis ist Katrin Tuch, die das Amt der Schriftführerin übernimmt. Außerdem weiterhin im Gremium: Waltraud Arendt, Markus Selbitschka, Ellen Roscher- Kubetschek und Marcel Böttcher.

TSV wähnt sich auf gutem Weg

Den Rechenschaftsberichten des Vorstands und aus den Abteilungen war viel Zufriedenheit zu entnehmen, der TSV wähnt sich weiter auf einem guten Weg. Neben Torsten Fieseler hielten unter anderem Waltraud Arendt, Christiane Grünke und Gisela Martin für die drei Gymnastikgruppen, Marcel Böttcher für die Fußballer und Kerstin Neuschütz für die Abteilung Handball Rückschau auf das vergangene Jahr.

Die Kassenprüfung erfolgte ohne Beanstandungen, und auch beim nächsten finanziell geprägten Tagesordnungspunkt gab Torsten Fieseler eine uneingeschränkte Order: „Die Mitgliedsbeiträge bleiben stabil, so wie es im Herbst bereits beschlossen wurde. Dorfverein soll Dorfverein bleiben.“ Anschließend gab es eine rege Diskussion über die Berichte der einzelnen Abteilungen. Die Beschlussfassung aller Beiträge wurde einstimmig angenommen, womit auch dem Vorstand satzungsgemäß die Entlastung erteilt wurde.

Zu guter Letzt kam doch noch etwas Wehmut auf, denn es war an der Zeit, einige Abschiede vorzunehmen. Christiane Grünke und Kerstin Neuschütz wurden mit Blumen sowie Carsten Gadge, vormals Fieselers Vize, mit einem kleinen Präsent verabschiedet. „Alle drei gehen aus persönlichen Gründen, bleiben aber dem TSV erhalten. Wir sagen vielen Dank für euer Engagement“, so der Vorsitzende.