Neuwegersleben l Die super Karnevalsstimmung im Klein-Berliner Hof konnte dem Neuwegersleber Prinzenpaar Patrick II. und Vanessa I. nur recht sein. Zusammen mit der Prinzen- und Funkengarde sorgten sie für einen närrischen Auftakt, der an Stimmung kaum zu überbieten war. Dem konnte Bürgermeister Klaus Graßhoff nur beipflichten, denn auch er kam nicht unvorbereitet in den ausverkauften Saal und hielt für das närrische Volk die passenden Sprüche parat.

Besonders die jüngsten Vereinsmitglieder begeisterten in ihrem grün-weißen und rot-weißen Outfit, denn nicht nur Gardetänze, sondern auch Showtänze sorgten gleich zu Beginn für Zugaben und Raketen. So fiel es den beiden Sitzungspräsidenten Armin Krüger und Enkel Jason nicht schwer, in die Programmpunkte einzuweisen und neben Schüssen aus der Konfettikanone für ein buntes Programm zu sorgen. „Wollen wir se reinlasse...?“ fragten beide immer wieder und brachten so den Saal im Klein-Berliner Hof zum Beben.

Tratschereien und Schunkelei

Zum Narrenprogramm gehörte Büttenredner Albert Busse, der zahlreiche Lebensweisheiten zum Besten gab. Auch das beliebte Bruchklatschenpaar mit Trude und Erna, die eine kostenlose Aufklärung neuer Gesetzmäßigkeiten und jede Menge Tratschereien wussten, ernteten zahlreiche Lacher und Applaus.

Bilder

Schunkelrunden nonstop lieferten die Klein-Berliner Hofsänger mit bekannten Melodien und originellen Texten.

Dancegruppen und Männerballett

Von Sorgen und Nöten seiner Ehefrau wollte Hermann alias Alexander Müller absolut nichts wissen, denn ihm schien das Sitzen in der heimischen Stube am liebsten zu sein. So störten ihn weder die Türklingel noch das Telefon und schon gar nicht die Launen seiner Frau.

So ließ sich das närrische Publikum auch gern in die Welt mehrerer Musik- und Tanzepochen verführen, denn die Fundancegruppe, die Tornados, die Dancing Divas, die Les Humphries, das Klein-Berliner Goldkehlchen und nicht zuletzt das Männerballett boten mit ihren Tänzen und ihrem Gesang so ziemlich alles, was Karneval hergiebt.

Ausverkauftes Haus

„Ein super Wochenende im ausverkauften Haus", freuten sich Armin Krüger und Enkel Jason und haben nach vollbrachter Narretei auf den Kinderkarneval am Sonntag, 3. März ab 13 Uhr hingewiesen. Hier werden die jüngsten Vereinsmitglieder mit ihrem Programm ein letztes Mal begeistern und einen bunten Kindernachmittag einläuten. Bevor dann anschließend der Karnevalsumzug durch Neuwegersleben um 16 Uhr beginnt. Hier präsentieren sich noch einmal alle Narren aus dem Verein, bevor der Gemeindschlüssel an das Oberhaupt der Gemeinde Am Großen Bruch zurückgegeben wird.