Klein Oschersleben l Der spitze Turm der evangelischen Kirche Klein Oschersleben zeigt sich in diesen Tagen von einem Gerüst umhüllt. Am heutigen Montag ist die Bauanlaufberatung, dann können die Sanierungsarbeiten am Kirchturm beginnen. „Die Turmhaube des Kirchturms wird grundhaft saniert“, erklärt Pfarrer Theo Spielmann. Der überwiegende Teil der Turmhaube stammt noch aus dem Jahr des Kirchenbaus und damit aus dem Jahr 1868. Lediglich einige Reparaturen wurden in den 1990er Jahren durch Alpinisten ausgeführt, die sich am Kirchturm abseilten.

„Aber das waren keine grundlegenden Maßnahmen, die aber nun unbedingt notwendig sind“, so der Pfarrer. Im Namen der gesamten Kirchengemeinde freut er sich, dass Lotto Toto und das Amt für Landwirtschaft, Flurneuordnung und Forsten (ALFF) sowie der Kirchenkreis Egeln dazu beigetragen haben, dass das Projekt auch finanziell gestemmt werden kann. „Die wichtigste Botschaft ist für mich aber: Gerade in dieser schweren Zeit der Corona-Pandemie schaffen wir nun Arbeit für Familienväter und Handwerksbetriebe aus der Region.

Dazu gehören die Werkstätten für Denkmalpflege, aber auch der Dachdeckerbetrieb Ulrich von Neumann aus Hadmersleben, die Schiefereindeckung übernimmt. Die Firma Oswald Klette, ebenso aus Hadmersleben, sorgt dafür, dass der Kirchturm wieder eine Bekrönung mit einer kupfernen Kugel bekommt. Von der alten Bekrönung, die vor einigen Jahren abgenommen wurde, waren nur noch Reste der Kugel und Wetterfahne über. „Die Kugel war durchschossen und leer“, berichtet der Pfarrer. Während der Bauarbeiten müssen die Glocken der Kirche schweigen.

Das Kirchspiel Hadmersleben bietet den Gemeindemitgliedern als Ablenkung von trüben Gedanken in dieser schweren Zeit Abendandachten, gebrannt auf CDs, die die Mitglieder in die Briefkästen gesteckt bekommen.