Oschersleben l Mitglieder der Feuerwehren sind nicht für die Überprüfung der Rauchmelderpflicht in Wohnungen zuständig. Darauf hat die Stadtwehrleitung Oschersleben hingewiesen. „In verschiedenen Landkreisen ist es in den vergangenen Tagen vorgekommen, dass sich vermeintliche Feuerwehrleute mit dieser Masche Zugang zu Privatwohnungen verschafft haben“, erklärte Stadtwehrsprecher Andreas Ehrhardt. In diesen Fällen sollte sofort die Polizei informiert werden.

Auch die Bewos warnt

Auch die kommunale Wohnungsgesellschaft Bewos warnt davor, vermeintliche Einsatzkräfte in die eigenen vier Wände zu lassen. „Wir haben durch unsere Mieter Informationen, dass scheinbar Leute von der Feuerwehr unterwegs sind, die sich von Haus zu Haus durcharbeiten und kontrollieren wollen, ob die vorgeschriebenen Rauchmelder installiert sind“, erklärte Bewos-Geschäftsführer Thomas Harborth und ergänzte: „Wir haben diese Arbeiten nicht beauftragt, diese Aktion ist eine Betrugsmasche!“

Seit dem 1. Januar gilt bundesweit die gesetzliche Pflicht für Rauchwarnmelder in Wohnräumen. Offenbar nutzen dies vermeintliche Feuerwehrleute aus, um die Wohnungen auszuspionieren. Bundesweit soll es schon zu Diebeshandlungen gekommen sein.