Heynburg l Mit „Bridge Over Troubled Water“ von Simon and Garfunkel beginnt Bianca El Mabrouk das Konzert und zieht damit ihre Zuhörer sofort in den Bann. Und wem bekannt ist, wie einst Eva Cassidy diesen Titel gecovert hat, der horcht ganz besonders auf. Denn die Stimme von Bianca El Mabrouk erinnert doch sehr an diese außergewöhnliche amerikanische Sängerin. Aber ohne sie dabei zu imitieren, sie vielmehr auf eine eigene und besondere Art zu interpretieren. Applaus.

Musik und Lyrik

Den bekommt Bianca El Mabrouk im weiteren Konzert auch für alle anderen Lieder, von denen die meisten aus der eigenen Feder stammen. Die sie also sowohl komponiert als auch getextet hat. Sie singt unter anderem vom Baum des Lebens, in dem sie sehr lyrisch die Möglichkeit beschreibt, viel auf Reisen, aber dennoch verwurzelt zu sein. Ein anderes Lied ist eine Ode an die Mütter. Die Musik bei all den Songs ist sehr einfühlsam, wie auch die Texte sehr emotional sind. Auch die der Gedichte, die sie zwischendurch vorträgt.

Liedermacher zu Gast

Was alles ebenso für die Lieder gilt, die Bianca El Mabrouk dann im Laufe des Abends immer wieder gemeinsam mit dem Liedermacher Olaf Schechten singt. Mit dem sie seit etwa einem Jahr zusammenarbeitet und der nun zu Beginn des neuen Jahres nach Heynburg gekommen ist, um das erste von Bianca El Mabrouk in ihrem neuen Umfeld organisierte Projekt zu unterstützen.

Von Singkreis bis Musiktherapie

Also das Neujahrskonzert, zu dem Bianca El Mabrouk in ihr Musik-Atelier eingeladen hat, das sie mit dieser Veranstaltung auch eröffnet. Ein Musik-Atelier, in dem sie beispielsweise Singkreise für Kinder und Erwachsene, Klangmeditation, Wochenendseminare zu verschiedenen Themen der Musiktherapie und auch weitere Konzerte anbieten wird. Auch bietet sie außerhalb unter anderem musikpädagogische Projekte für Kindertagesstätten oder Wohnzimmerkonzerte für jedermann.

Für all das gibt dieses Neujahrskonzert den mehr als 30 Besuchern einen Vorgeschmack, den die Besucher sehr genießen und mit sehr viel Applaus honorieren.

Weitere Informationen gibt es im Internet auf: www.baya-music.com