Oschersleben l Neue Tiere für das Gehege, Teilnahme am Spielplatz-Wettbewerb, eine magische Mitgliederzahl erreichen, bei diversen Veranstaltungen präsent sein, selbst zu Veranstaltungen einladen, die Parkanlage weiter ausstatten und und und. Aus dem Wiesenpark-Fördervereinsvorsitzenden René Herbert und seiner Stellvertreterin Carmen Lösel sprudelt es nur so heraus, wenn sie nach den diesjährigen Vorhaben gefragt werden.

Nun das Ganze mal etwas geordnet. Was aber bedeutet, zunächst an Ostern zu erinnern. Denn Ostersonntag hatte der Förderverein zur ersten Veranstaltung des Jahres, zu einer Ostereieraktion in den Wiesenpark eingeladen.

„Es waren mindestens 150 kleine und große Leute gekommen, die allesamt ihren Spaß hatten“, sagen Carmen Lösel und René Herbert und kündigen schon mal an, diese Veranstaltung im nächsten Jahr zu wiederholen.

Bilder

Viele Unterstützer für Parkfest

Doch zurück in die Zukunft, in der abermals ein großes Wiesenparkfest der Höhepunkt werden soll. Und zwar am 3. September. „Das wird das siebte Wiesenparkfest und wir möchten für Alt und Jung von 10 bis 16 Uhr einen ereignisreichen Tag gestalten“, so die beiden Vereinsvertreter, die an diesem Tag von vielen Partnern unterstützt werden.

Beispielsweise von der Kreisverkehrswacht, dem DRK, der Polizei, der Motorsportarena, der Wohnungsgesellschaft „Bewos“, der Wohnungsgenossenschaft „Neues Leben“, den AWOlinos, dem Reiterhof Behrens und der Stadt. „Zum ersten Mal wird es auch einen Bastel- und Handwerkermarkt geben, für den sich Interessenten schon jetzt anmelden können“, so Carmen Lösel und René Herbert.

Noch etwas warten müssen hingegen diejenigen, die den Verein beim Online-Voting für eine Spielplatz-Initiative unterstützen möchten, bei dem es 1.000 bis 10.000 Euro für die weitere Gestaltung des Wiesenpark-Spielplatzes geben könnte.

Teilnahme an Online-Aktion

„Nachdem wir schon einmal erfolgreich teilgenommen haben, wollten wir es wieder versuchen“, stimmen die beiden Vorstandschefs überein: „Das Voting findet vom 10. Juli bis 10. August statt und wir werden rechtzeitig über die Möglichkeiten der Unterstützung informieren.“

Apropos Unterstützung. Die möchte der knapp 100 Mitglieder starke Förderverein nun eher kurzfristig dem Gehege bei der Auffrischung des Tierbestandes geben. So ist er intensiv auf der Suche nach einem Stachelschweinweibchen und zwei weiblichen Alpensteinböcken und dabei unter anderem mit dem Zoo in Hannover in Kontakt. „Das Stachelschwein soll die gestorbene Berta ersetzen und die weiblichen Alpensteinböcke werden zur Blutauffrischung gebraucht.“

Beim Tag der Regionen präsent

Und was hat der Förderverein darüber hinaus noch in diesem Jahr geplant? „Wir werden beispielsweise beim Oschersleber Tag der Regionen und beim Freibadfest präsent sein, uns daran beteiligen, dass am Wiesenpark-Spielplatz eine neue Bank aufgestellt wird sowie an anderen Stellen des Wiesenparks die Bänke erneuert werden und wollen auch wieder einer der Gastgeber des Lebendigen Adventskalenders sein“, kündigen Carmen Lösel und René Herbert an.

Zudem wird sich der Förderverein finanziell an der geplanten Neugestaltung des Wiesenpark-Fühl-Pfades nebst Umfeld beteiligen und auch für das nächste Jahr einen Kalender herausgeben. „Nachdem auf den Monatsblättern des aktuellen Kalenders vor allem Tiere des Geheges zu sehen sind, wollen wir für das nächste Jahr in erster Linie Naturmotive aus dem Wiesenpark nutzen“, so Carmen Lösel und René Herbert.

Weitere Informationen zum Wiesenpark-Förderverein gibt es unter Telefon 0171/6141049 und 03949/3151.