Wefensleben l Der TSV Wefensleben habe weiterhin viel Anlass zum Optimismus, ließ Vorsitzender Torsten Fieseler während des Empfangs in der Sporthalle durchblicken. Man sei nach der internen Umstrukturierung „gut aufgestellt“ und erfahre „breite Unterstützung bei unseren Vorhaben“. Den Neujahrsempfang, zum nun dritten Mal vom TSV für Sponsoren, Förderer und Partner ausgerichtet, nehme der Verein „gern zum Anlass, um sich bei diesen Personen und Institutionen für ihr Engagement zu bedanken“, so Fieseler.

Unter den 25 Gästen befanden sich auch die Vorstandsbeiräte des TSV Wefensleben sowie Ralf Sacher als Geschäftsführer der Sportjungend Börde und Verbandsgemeindebürgermeister Frank Frenkel. Beide Männer lobten in ihren Grußworten das Wirken des TSV zum Wohle der Gemeinde und ihrer Einwohner. Das unterstrich auch Tosten Fieseler in seiner Rede und betonte, dass es vor allem dem Engagememt der Vereinsmitglieder und Sponsoren zu verdanken sei.

Ferner zog der Vorsitzende eine positives Resümee: „Im letzten Jahr wurde viel erreicht.“ Geradezu beispielhaft sei dabei das vor Jahresfrist geäußerte Vorhaben der neuen, barrierefreien Zuwegung zur Sporthalle verlaufen.