Letzter Schultag

Osterweddinger Viertklässler sagen Tschüss

30 Mädchen und Jungen der beiden vierten Klassen haben die Grundschule verlassen. Sie werden ihren Bildungsweg nach dem Sommer an anderen Schulen fortsetzen.

Von Mathias Müller

Osterweddingen l Zu einer wahren Achterbahnfahrt der Emotionen steigerte sich am Freitag der letzte Schultag vor den Sommerferien an der Grundschule Osterweddingen. Nicht nur, dass alle Kinder der Klassen eins bis vier ihre Zeugnisse erhielten. In der Sporthalle der Schule hatten sich am Vormittag obendrein die Mädchen und Jungen der beiden vierten Klassen zusammengefunden, um mit ihren Lehrerinnen, Schulkameraden sowie Eltern, Großeltern und Verwandten bei einer Feierstunde das Ende ihrer Grundschulzeit zu begehen.

30 Mädchen und Jungen der Klassen 4a und 4b verließen nach vier Jahren des Lernens die Grundschule Osterweddingen und werden nach den Sommerferien unter anderem ihren Bildungsweg an der Ganztagsschule des Sülzetals in Langenweddingen oder an Gymnasien wie dem in Wanzleben fortsetzen. Zu Beginn der Feierstunde in der Sporthalle stimmte der Chor der Grundschule die Grundschulabgänger und ihre Gäste auf diesen besonderen Moment ein.

Grundschulleiterin Petra Meyer und ihre Kolleginnen zeichneten besonders aktive Schüler aus, die sehr gute Lernergebnisse im zu Ende gegangenen Schuljahr zeigten oder die Schule bei kreisweiten Sportwettbewerben erfolgreich vertreten hatten. Ebenso bedachte sie die Menschen mit kleinen Aufmerksamkeiten, die im technisch-organisatorischen Bereich für den reibungslosen Ablauf des Schulalltags sorgten. Dem Förderverein der Grundschule Osterweddingen mit der Vorsitzenden Liane Samland an der Spitze verlieh Petra Meyer den Titel "Bester Förderverein Deutschlands". Margitta Falkenberg, Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Osterweddingen, übergab an Petra Meyer eine Geldspende. Das Geld stammte aus den Erlösen des Festes der Vereine. Die andere Hälfte geht an die Osterweddinger Kindertagesstätte "Villa Kunterbunt".

Lehrerin verabschiedet sich in den Ruhestand

Besonders emotional entwickelte sich die Gefühlslage der Kinder und Gäste, als das Kollegium Gabriele Asmus nach 46 Jahren Schuldienst in den Ruhestand verabschiedete. Ihr zu Ehren sangen die Chorkinder und die Gäste in der Sporthalle den legendären Puhdys-Song "Alt wie ein Baum". Weiterhin verabschiedete die Grundschule Osterweddingen ihre Lehrerin Simone Köppe, die nach den Ferien an eine Schule in Magdeburg wechselt.

Weitere Tränen der Rührung und Ergriffenheit flossen bei Kindern, Lehrern und Gästen, als Schulleiterin Petra Meyer und die Klassenlehrerinnen des Abschlussjahrgangs die Schüler der vierten Klassen in kleinen Gruppen nach vorne baten, um ihnen ihre Grundschulabgangsurkunden zu überreichen. Der Schulchor sang "Vier Jahre gehen zu Ende". Bei vielen Kindern waren die Tränen nicht mehr aufzuhalten. Nach dem Sommer beginnt für sie ein neuer Lebensabschnitt.