Hötensleben (vs) l Mit 2,38 Promille intus hat ein Autofahrer am Montagabend einen parkenden Pkw in Hötensleben angefahren. Laut Bericht der Polizei meldeten Anwohner gegen 21.30 Uhr, dass sie einen lauten Knall gehört hatten.

 Als sie nachschauten, sahen sie nur zwei beschädigte Autos, aber keine Fahrer. Die hinzugerufenen Polizisten konnten den Halter des Unfallautos bei ihm Zuhause antreffen.

Der betrunkene 62-Jährige gab zu, mit dem Auto gefahren war zu sein. Gegen ihn läuft jetzt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des unerlaubten Entfernens vom Unfallort.