Alikendorf l Die Preisrichter Jens Bartsch, Steffen Spangenberg und Jörg Schuster hatten zur Alikendorfer Rassegeflügelschau ordentlich zu tun, denn den Züchtern aus Hadmersleben und Alikendorf ist es mit Unterstützung der Klein Oschersleber Züchter gelungen 310 Tiere, Gänse, Groß- und Zwerghühner sowie Tauben auszustellen. „So viele Tiere wie schon lange nicht mehr“, stellt Vereinsvorsitzender Michael Wick nicht ohne Stolz fest. Doch sein Stolz ist nicht nur auf die hohe Anzahl der zur Schau gestellten Tiere gerichtet. Besonders stolz macht ihn das Urteil der Preisrichter.

Die sind sich in ihrer Meinung einig: „Wir haben den Züchtern eine außergewöhnlich hohe Qualität bescheinigen können. Hervorragend, sehr ansprechend können wir sagen“, so Jens Bartsch. Der Preisrichter ist in besonderer Weise mit den Züchtern des Rassegeflügelzuchtvereins Hadmersleben/Alikendorf verbunden. Immer im September, und das schon seit 1997, kommt er zu den Vereinsmitgliedern zur Tierbesprechung, gibt wertvolle Tipps und Ratschläge für gute Zuchtergebnisse.

Sieben Mal "Vorzüglich"

Inzwischen kann Michael Wick verkünden, dass die Preisrichter sieben Mal ein „Vorzüglich“ und damit die höchste Bewertung vergeben haben. Auch die Vereinsmeister stehen fest: Zu Meisterehren kam Dave Rutka mit seinen Tauben der Rasse Modeneser Schitti. Wie schon im Vorjahr heißt der Vereinsmeister in Sachen Großhühner Matthias Wargulla. Er züchtet Amrocks. Vereinschef Michael Wick darf sich ebenso Vereinsmeister nennen.

Bilder

Schon von Kindertagen an züchtet er Zwerghühner der Rasse Bantam. Mit seinen Zwerghühnern kam er jüngst zu besonderen Ehren: Er wurde bei den Europameisterschaften in Dänemark vor einigen Wochen Europameister. Das rote Ehrenband ziert gemeinsam mit anderen Pokalen den Ehrentisch. Dort sind auch Pokale von Lutz Rutka zu finden. Der Hadmersleber wurde Kreismeister und erhielt den Kreisverbandsehrenpreis. Seit Jahrzehnten züchtet Lutz Rutka erfolgreich Hamburger Sticken, diese werden auch auf anderen Schauen ausgestellt, beispielsweise in Leipzig oder Kassel. Aber nicht nur Rutkas sind erfolgreich auf Sonderschauen vertreten. Andere Züchter nutzen ebenso die Chance, sich mit anderen zu messen, Erfahrungen zu sammeln.

Erinnerung an Vereinsmitglied

Auf dem Ehrentisch fand in diesem Jahr auch ein Foto Platz. Mit diesem wird an Jürgen Töpperwien gedacht. Der Hadmersleber verstarb vor wenigen Wochen. Jürgen Töpperwien hat viele Jahre im Rassegeflügelzuchtverein Hadmersleben/Alikendorf mitgewirkt und seinem Enkel Michael Wick sozusagen in Sachen Rassegeflügelzucht das „Laufen“ gelehrt.

Der Rassegeflügelzuchtverein Hadmersleben/Alikendorf hat 15 Mitglieder, davon sind vier zwischen 30 und 40 Jahre alt. Mit Vereinschef Michael Wick hat inzwischen auch eine jüngere Generation die Leitung übernommen. Zuvor war Siegfried Heine über 40 Jahre Vereinsvorsitzender.