Behindertenarbeit

„Schichtwechsel“ weckt in Oschersleben Chancen für mehr Inklusion

Das Projekt „Schichtwechsel“ eröffnet neue Perspektiven und lässt auf mehr Inklusion hoffen. Das Matthias-Claudius-Haus und Partnerunternehmen machen mit.

Von Constanze Arendt-Nowak 04.10.2022, 19:53
Heike Sommer von Cardinal Health  (links) schaute sich die Elektroden-Herstellung für ihren Arbeitgeber an.
Heike Sommer von Cardinal Health (links) schaute sich die Elektroden-Herstellung für ihren Arbeitgeber an. Foto: Sabrina Gorges

Oschersleben - Die Werkstatt für behinderte Menschen des Oschersleber Matthias-Claudius-Hauses ist für viele Unternehmen zu einem Partner geworden. Teilweise währt die Zusammenarbeit schon über viele Jahre, die Unternehmen vertrauen den Beschäftigten in den Werkstätten die Fertigung verschiedener Produkte an. Dennoch kommen sie selbst selten mit denen, die in den Werkstätten arbeiten, in Kontakt.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 5 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.