Oschersleben l „Wenn Oschersleben schon Geburtstag hat, dann laden wir für die Stadt ganz typische Unternehmen, Institutionen und Vereine ein. Und das hat ganz wunderbar geklappt“, erzählte Schulleiterin Claudia Beckurs. Doch noch relativ neu ist die jüngst gegründete Initiative „Food Sharing Oschersleben“. An der eigens eingerichteten Station nahmen sich viele Besucher Zeit, um zumindest einen Augenblick innezuhalten. Denn was genau steckt dahinter?

„Jeder kennt das doch: Es geht um Lebensmittel, die zu Hause im Regal schlummern und immer weiter nach hinten rücken oder irgendwann entsorgt werden“, führte Beckurs weiter aus. Diese Lebensmittel konnten zum Tag der offenen Tür mitgebracht werden und wurden an einem „Fair-Teiler-Stand“ ausgelegt. Jeder durfte sich davon mitnehmen, was er selbst verwenden würde.

Tourist-Info sammelt Lebensmittel

„Wir wollten auf diese Initiative aufmerksam machen. Durch sie ist es in unserer Stadt nun möglich, in der Tourist-Information nicht mehr benötigte und überschüssige Lebensmittel abzugeben und selbst wieder etwas mitzunehmen“, erklärte die Lehrerin weiter. Außerdem, so Beckurs, sollten die Schüler für das Thema Lebensmittelverschwendung sensibilisiert werden. So bestand die Möglichkeit, in den elterlichen Regalen zu stöbern und nach nicht mehr benötigten Lebensmitteln zu suchen. Diese schafften es dann am Tag der offenen Tür auf den „Fair-Teiler-Stand“.

Bilder

Außerdem konnten die Mädchen und Jungen sowie zahlreiche Gäste lernen, was aus eigentlich nicht mehr benötigten Lebensmitteln noch gezaubert werden kann. So wurden gemeinsam aus Schokoladen-Hohlkörpern und Cornflakes Schokocrossis hergestellt.

KInderzirkus tritt auf

Zu Oschersleben gehören die Awolinos genauso wie die Rennstrecke der Motorsportarena. Klar, dass auch Vertreter in der Sankt-Martin-Grundschule dabei waren. Eröffnet wurde das bunte Programm nämlich mit einem Auftritt des Zirkus’ „Caro Curioso“, einem zweiten Kinderzirkusprojekt von Jens Klamm. Hier zeigten die jüngsten Artisten – alle Schüler der 1. bis 4. Klassen - was sie schon so alles drauf haben.

Den Bezug zur Motorsportarena stellten Mitglieder des Kartsportvereins her. Den Stand betreute unter anderen Caitlyn Pakendorf, die es im Jahr 2017 zur Deutschen Meisterin schaffte.

Viele Ehemalige zu Besuch

Außerdem gab es leckere Bonbons von der Bodeta und wer wollte, konnte eine Kutschfahrt um das „Alte Dorf“ machen. Auf dem Schulhof war eine Tombola des Schulfördervereins aufgebaut, ein Entenrennen im Kleinformat lockte viele kleine Angler an. Besonders umlagert waren das große Löschfahrzeug der Feuerwehr und natürlich auch das Segelflugzeug des Fliegerclubs Oschersleben.

Nicht nur auf dem Schulhof herrschte emsiges Treiben, auch in den Klassenräumen wurde fleißig gebastelt und gewerkelt. Der Bau von kleinen Segelflugzeugen stand ganz oben auf der Liste, bezugnehmend auf den Oschersleber Fliegerclub. Schulleiterin Claudia Beckurs freute sich über die vielen Besucher, auch dass ehemalige Schüler an diesem Tag den Weg in ihre einstige Grundschule fanden.