Eilsleben l Sonnige 14 Grad, allenfalls schwachen Wind und ein Niederschlagsrisiko von nahezu durchweg null Prozent prognostiziert die Datenauswertung der Ummendorfer Wetterstation für Sonntag und Montag. Es sieht also ganz danach aus, als stelle sich der Frühling auch fühl- und genießbar pünktlich zu den Maifesten in den Dörfern der Oberen Aller ein, was Organisatoren und Besucher der zahlreichen Veranstaltungen zwischen Aller und Wirbke gewiss sehr begrüßen würden – ebenso wie den Wonnemonat selbst. Folgend ein Überblick zu den angekündigten Aktivitäten von Drackenstedt bis Wackersleben.

Drackenstedt

 

„Wir legen einen Start in den Mai für die ganze Familie hin“, sagt Rüdiger Siegmund, Vorsitzender des hiesigen Sportvereins. In Zusammenarbeit mit weiteren Kräften im Dorf stellt die SG Drackenstedt ein zweitägiges Programm auf die Beine, das am Sonntag mit dem Aufstellen des Maibaums auf dem Kirchplatz seinen Anfang nimmt (18 Uhr) und danach im Festzelt am Anger mit dem „Tanz in den Mai“ (ab 18.30 Uhr) Fortsetzung findet. Am Montag ist auf der Festwiese ab 11 Uhr Spaß für Jung und Alt angesagt, unter anderem mit den Schermcker Blasmusikanten, sportlichen Aktivitäten, Hüpfburg und Kinderschminken.

Eilsleben

 

Um 16 Uhr wird am Sonntag auf dem Schulplatz der Maibaum „gepflanzt“, umrahmt von Spiel- und Spaßangeboten. Mit dem Sportverein geht es am Montag auf die traditionelle Familienradwanderung. Treffpunkt ist gegen 10 Uhr am Sportplatz. Die Strecke sei so gewählt, dass sie auch von Kindern problemlos bewältigt werden könne, teilte der ESV mit. Eingeplant ist eine längere Mittagsrast, am Nachmittag erfolgt ein gemütlicher Ausklang auf dem Sportplatz.

Bilder

Harbke

Die Kameraden der Feuerwehr kümmern sich am Sonntag ab 16 Uhr um das im Vorjahr wiederbelebte Brauchtum des Maibaumaufrichtens. Sei es mittels Technik, die vor Jahresfrist jäh versagte, oder wieder mit Muskelschmalz – der Baum aus dem Harbker Forst wird um 16 Uhr vor dem Rathaus in die Höhe gehievt, dazu gibt es Musik und Tanz, Imbiss und Getränke. Teil zwei der Maifeierlichkeiten besorgt am Montag die Schützengesellschaft mit dem traditionellen von Musik umrahmten Maifrühstück im Vereinsheim „Kuhstall“ auf dem Schlosshof. Die Frühstücksausgabe erfolgt von 9 bis 10.30 Uhr. Zur Vesper wird der Grill angeheizt, und ein Kuchenbuffet rundet den genussreichen Tag am Schloss ab.

Hötensleben

Im Gewand des „Tages der Vereine und des Gewerbes“ lassen die Gemeinde, Vereine und Betriebe in Hötensleben am Sonntag ein Stück 1000-Jahr-Feier aufleben. Nach dem Vorbild der Weihnachtsmärkte oder der Blaulichtmeile im Vorjahr gibt es für Klein und Groß im Ackerwinkel viel zu sehen und zu erleben. „Dafür hat sich jeder Verein etwas einfallen lassen“, sagt Marita Wölk vom Organisationskomitee. Der Startschuss wird um 13.30 Uhr mit dem Aufstellen des Maibaums gegeben. Eingebettet in die zahlreichen Mitmachangebote ist ein Bühnenprogramm, das von den Line Dancern, der Theatergruppe, den Tanzgruppen der Kita und Grundschule sowie der Chorgemeinschaft gestaltet wird. Der Hunger kann mit Süßem oder Deftigem gestillt werden, und Nachschlag gibt es am Montag beim Frühschoppen ab 10 Uhr ebenfalls im Ackerwinkel.

Ovelgünne

 

Die Freiwillige Feuerwehr Ovelgünne/Siegersleben heißt mit Unterstützung ihres Fördervereins am Sonntag zum Stelldichein unterm Maibaum willkommen. Das Programm spielt sich am Gerätehaus Ovelgünne, auf dem Vorplatz der ehemaligen Klinik, ab und beginnt um 17 Uhr. Clown Lula ist vor Ort und deckt die Kinder mit Luftballonkunstwerken ein, die dann auch beim Laternenumzug ab 19 Uhr zur Schau getragen werden können. Zu den Klängen des Spielmannszugs Druxberge wird nach dem Umzug der Maibaum aufgerichtet. Dabei kann man sich Grillwurst und Fischbrötchen schmecken lassen.

Sommerschenburg

 

In Pottburg greift der Heimatverein den alten Feuerbrauch der Walpurgisnacht auf und heißt zur selbigen am Sonntag an den Himmelsteich willkommen, wo gegen 18.30 Uhr das Walpurgisfeuer entzündet wird. Zuvor wird auch das Maibaumritual gepflegt – von den Kameraden der Feuerwehr um 18 Uhr am Gerätehaus. Die Wehrkollegen in Sommersdorf veranstalten am Montag dann einen öffentlichen Frühschoppen an ihrer Dienststelle (ehemalige Grenzkompanie).

Ummendorf

 

In bewährter Weise ist die Wormsdorfer Straße mit Sportplatz und Heinemanns Hof die Anlaufstelle fürs unterhaltsame, gemütliche und sportliche Festgeschehen rund um den 1. Mai, angefangen beim „Tanz in den Mai“ des Ummendorfer Sportvereins am Sonntag ab 19 Uhr und weiterführend am Montag mit dem Straßenfußballturnier (10.30 Uhr) und dem feierlichen Zeremoniell des Trachten- und Brauchtumsvereins ab 10 Uhr. „Zum 16. Mal fällen wir die Maie genannte junge Birke, die wir schmücken, mit einem Maikranz behängen und dann vor dem Hoftor aufstellen“, blickt Vereinssprecherin Sigrid Prier voraus. „Unterstützt werden wir dabei natürlich wieder von der Ummendorfer Schalmeienkapelle, den Mitgliedern der Feuerwehr und der Kita ‚Allerfrösche‘. Der Kindermaibaum kann erklettert werden, um kleine Belohnungen zu ergattern, auf dem Hof findet außerdem ein Kinderflohmarkt statt, und alle Gäste können gern auf dem Hof verweilen und bei hoffentlich schönem Wetter den Tag genießen. Dazu bieten wir selbstgebackenen Kuchen, Maibowle mit frischem Waldmeister und auch eine Auswahl von Weinen an.“

Völpke

Der Heimatverein Völpke/Badeleben lässt es gemütlich, aber gesellig angehen. Für Mitglieder und Freunde ist die Heimatstube in der Schulstraße am Montag ab 10 Uhr zum Frühschoppen geöffnet.

Wackersleben

 

Sportlich bunt geht es am Montag auf dem Sportplatz zu. Der Sportverein Rot-Weiß richtet hier das alljährliche Straßenfußballturnier aus. Der Ball rollt ab 10 Uhr. „Und auch wer nicht beim Turnier mitspielt, kann bei uns spaßige Stunden mit Freunden und Bekannten verbringen“, sagt Vorsitzende Rosemarie Kiehne. Kinder können sich an die sportlichen Herausforderungen wagen, die ab 10.30 Uhr gestellt werden. Mittags gibt es Nudeln mit Tomatensoße und den ganzen Tag über Gegrilltes und Kuchen, solange die Bleche reichen. Obendrein startet der Freibadförderverein eine besondere Aktion: Die frisch lackierte Rutsche des Babybeckens soll mit den Handabdrücken der Wackersleber Kinder verziert werden. „Daher wird die Rutsche am 1. Mai zum Straßenturnier des SV Rot-Weiß Wackersleben auf dem Sportplatz aufgestellt“, teilt Vorstandsmitglied Claudia Kaiser mit. „Es werden Farben zur Verfügung gestellt, damit die Kinder sich dann auf der Rutsche verewigen können.“

Wefensleben

Alphabetisch zuletzt, zeitlich jedoch zuerst reiht sich Wefensleben in die Maifeierlichkeiten der Oberen Aller ein. Bereits am Sonnabend, 29. April, lässt die Schützengilde den Maibaum auf dem Festplatz wachsen und setzt damit die vor vier Jahren wieder aufgenommene Tradition fort. „Hoffentlich wieder unter reger Beteiligung der Bevölkerung“, sagt Vereinssprecherin Marlies Wilke. „Wir laden ab 14 Uhr zu der geselligen Veranstaltung ein. Für Speis und Trank wird gesorgt sein.“