Vernissage lockt bis zur süßen Tour

Von Sabrina Trieger 23.06.2015, 21:41

Bis zum 17. Oktober, dem Tag der "süßen Tour", wird im "Zuckerdom" eine neue Ausstellung zu sehen sein.

Klein Wanzleben l Bildhauer Dieter Lahme (77) hat mit seiner Ausstellung "Lebenskreuze - Segenskreuze" Kunst in die St.-Johannis-Kirche einziehen lassen. Gezeigt werden ausgestaltete Lebenskreuze der letzten Jahre sowie Vorläuferarbeiten der 80er Jahre aus der "Knospenden Werkgruppe".

Eröffnet wurde die Vernissage, die vergangenen Sonnabend in das Sommerfest zwischen der St.-Johannis- und ihrer Partnergemeinde aus Melsungen eingebettet war, von Erik Hannen, Präses der Kreissynode: "Ich würde mich sehr freuen, wenn man im Rückblick auf diese Ausstellung von einer gelungenen und erfolgreichen Ausstellung spricht. Eine Ausstellung die allen - Lahmes und ihren Besuchern - viel Freude und Erkenntnis gebracht hat."

Bis zum Tag der "süßen Tour", zu dem am 17. Oktober erneut der Tourismusverband Elbe-Börde-Heide einlädt, werden Dieter Lahmes Lebenskreuze und Plastiken hier im Seitenschiff ausgestellt bleiben. "Interessenten können sich jederzeit bei uns oder der Gemeinde für eine geführte Besichtigung anmelden", erklärt Rosl Lahme, die es mit ihrem Mann vor elf Jahren von Mannheim nach Klein Wanzleben gezogen hatte. Im Bördekreis hatten sie der Öffentlichkeit ihre "Lebenskreuze" erstmals 2007 vorgestellt. "Und zwar im Lesesaal der Wanzleber Bibliothek", erklärt Einrichtungsleiterin Ilona Bloch, die sich die Ausstellungseröffnung am Sonnabend ebenfalls nicht entgehen ließ. "Bis heute war Dieter Lahmes Kunstausstellung in unserer ,Lesestube‘ die Veranstaltung, die mit Abstand die meisten Besucher angelockt hat", erinnert sich die 63-Jährige, die sich heute in der Stadt- und Kreisbibliothek in den Ruhestand verabschieden wird. Die Leitung wird ab 1. Juli offiziell Verena Schillat übernehmen. Als Freunde der Bibliothek haben sich heute zu jener Feierstunde auch Dieter und Rosl Lahme angekündigt.