Oschersleben l „Wir sind sehr zufrieden in diesem Jahr. Durch einen neuen Stellplatzplan für die Stände ist es etwas heimeliger geworden“, freute sich Wolfgang Heyd. Der Imker bot seine Produkte rund um Bienen an. So fand der Besucher nicht nur Honig, sondern beispielsweise auch Kerzen aus Bienenwachs oder das alkoholische Getränk Met.

„Insgesamt bieten in diesem Jahr 60 Aussteller ihre Waren an, soviel wie noch nie“, erklärte unterdessen Werkstattleiter Dirk Belling und ergänzte: „Wir sind bemüht, unseren Besuchern immer wieder etwas Neues zu bieten, ohne ganz auf Altes zu verzichten.“ So verwies er auf ein kleines Streichelgehege mit Ziegen aus dem Wiesenpark. Neu waren auch Vorstellungen der zwei Puppentheater „Noldin“ aus Helmstedt und „Quaiser“ aus Jessen (Landkreis Wittenberg) sowie ein extra eingerichteter Bereich für Seniorenbetreuung.

Üppig präsentierte sich dem Besucher das Warenangebot, zumeist Produkte aus dem Kunsthandwerk. So gab es Töpfer-, Filz- und Strickwaren sowie Weihnachts- und Dekoartikel. Auch eine Glasbläserei bot ihre Produkte feil.

Bilder

Musik überall

Das kulinarische Angebot präsentierte sich ebenfalls sehr vielfältig. Neben Leckerem vom Grill oder von der hauseigenen Küchenmannschaft gab es viel Naschwerk, auch aus stiftungseigener Produktion. So konnte der Besucher beispielsweise wählen zwischen eingekochtem Obst und Gemüse bis hin zu frisch gerösteten Mandeln. „Die Mandeln kommen zusammen mit etwas Wasser und Zucker in den Kupferkessel. Das ständige Rühren ist das Wichtigste, bis alles fertig ist“, erklärte Inge Wehrstedt, die gemeinsam mit ihren Kolleginnen Elfriede Schröder und Steffi Borchert das Naschwerk unter die Leute brachte.

Das umfangreiche Bastelangebot für kleine wie für große Leute ließ keine Langeweile aufkommen. Neben Weihnachtsschmuck konnten beispielsweise Insektenhotels gefertigt oder Nikolausbeutel mittels Kartoffeldruck verschönert werden.

Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm rundete das Wochenende ab. So sorgten zahlreiche Musiker sowohl auf der Bühne als auch auf den Gängen für adventliches Flair.