Ehrungen

Gerd Scheinhad, 20 Jahre als Stellvertreter

Syliva Allner,10 Jahre als Schatzmeisterin

Sigrit Heinrichs, 20 Jahre als Kassenprüferin

Herrn Horst Donath, 40 Jahre Mitgliedschaft im Verein

Heiko Kunze und Rüdiger May, für die Tätigkeit im Verein

Wefensleben l Großer Bahnhof für die Wefensleber Kleingärtner bei der Verleihung des Wanderpokals vom Regionalverband. Der Vereinsvorsitzende Marlon-Dokter Naue nahm die Auszeichnung stolz aus den Händen von Landrat Martin Stichnoth (CDU) entgegen. Dieser übergab den Pokal, welcher vom Landesverband der Kleingärtner verliehen wird. Zudem applaudierte er, ebenso wie weitere Gäste und Vereinsmitglieder zu dem Erfolg der Wefensleber.

Der Kleingartenwettbewerb stand unter dem Motto „Förderung der Vereinsgemeinschaft“ und da konnten die Hobbygärtner der „Flora“ entscheidend punkten. „Die Mitglieder haben sich herausragend um ein Miteinander der Vereine und der Dorfgemeinschaft verdient gemacht hat“, befand Olaf Weber, der Vorsitzende des Verbands der Region Börde-Ohre, welcher die Wefensleber für die hohe Ehrung vorgeschlagen hatte.

Zusammenarbeit mit Feuerwehr

„Unter der Schirmherrschaft des Kleingärtnervereins in Wefensleben ist eine enge Zusammenarbeit mit der freiwilligen Feuerwehr, dem Heimat- und dem Schützenverein sowie dem örtlichen Sportverein entstanden und gefestigt worden. Und das sind nur einige Beispiele“, fügte Weber hinzu. Auch sei der Verein um seinen Vorsitzenden Marlon-Dokter Naue mit immer neuen Ideen bemüht, seine Kleingartenanlage zu erhalten und attraktiver zu machen. Bestes Beispiel dafür seien die Renovierung des Vereinsheims sowie organisierte Fahrten zu Gartenschauen.

Aufgrund dieses Engagements durften sich die Wefensleber übrigens schon im letzten Jahr über eine Förderung vom Land Sachsen-Anhalt freuen. Diese wurde vergeben von der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Börde.

„Das Anliegen ist es, mehr Menschen für unsere Gärten und die Natur zu begeistern und für den Erhalt zu motivieren“, fügte der Landrat hinzu. „Die Auszeichnung soll dazu beitragen, die herausragende Arbeit im Kleingärtnerverein ,Flora‘ bekannt zu machen, zur Nachahmung anregen und zum Mitmachen bewegen.“

Verdiente Mitglieder geehrt

Die Auszeichnungsveranstaltung nutzten die Gastgeber zudem, um ihrerseits sechs verdiente Mitglieder zu ehren. „Einen besseren Rahmen hätten wir uns dafür kaum vorstellen könne“, sagte Marlon-Dokter Naue gegenüber der Volksstimme. „Auch muss ich das große Engagement unserer Gärtner loben, ohne die der Erfolg nicht möglich gewesen wäre.“ Das Miteinander im Verein habe sich durch die zahlreichen gemeinsamen Aktivitäten entscheidend zum Positiven geändert. „Wir setzen uns in unserer neu geschaffenen Gartenquelle an einen Tisch und tauschen uns über anstehende Themen aus“, erzählte der Vorsitzende. „Die Quelle ist ein Kiosk, den wir in diesem Jahr eigenhändig errichtet haben. Somit haben wir einen eigenen Treffpunkt geschaffen.“ Sein Dank ging aber auch an die Beteiligten Unterstützer bei der Sanierung des Vereinsheims. „Zu erwähnen sind nicht zuletzt die drei großen Sommerfeste, die wir unter großer Beteiligung aus dem Ort gefeiert haben“, schloss er seine Ausführungen.