Pollitz (igu) l Aland-Bürgermeister Hans Hildebrandt bedankt sich bei den fleißigen Helfern, die kürzlich an Arbeitseinsätzen in Pollitz und Vielbaum  teilnahmen.

15 Personen aus den verschiedensten Vereinen aus Pollitz und die Gemeindearbeiter widmeten sich dem Baum- und Heckenschnitt. Die am Verbindungsweg von Pollitz nach Groß Garz durch Hildebrandt und Horst Sandmann gekennzeichneten Bäume und Hecken, die eine Gefährdung für den Straßenverkehr darstellten, wurden bis zu einer Höhe von fünf Metern ausgeäst. Das war auch der durch die Firma Dahlweg bereitgestellten Technik zu verdanken. Bei den Arbeiten wurde auch darauf geachtet, dass für Fasane, Rebhühner & Co. ausreichend Hecken erhalten bleiben. „Der Einsatz hat sich gelohnt. Die großen Gefahren wurden beseitigt“, schätzte Hans Hildebrandt ein.

Zuvor wurden bereits in Vielbaum 35 Kugelahornbäume und 20 weitere Bäume zurückgeschnitten.