Barsberge l Am Sonntag, 26. August, ist es wieder so weit. Dann geht die 9. Auflage des Spektakels am Jagdzentrum und im Stadtwald über die Bühne. Das Fest wird laut Ankündigung um 11 Uhr mit dem Auftritt der Eichenbläser Geestgottberg, einem Programm der Seehäuser Kindertagesstätten und einem Gruß der amtierenden Waldkönigin Sachsen-Anhalts, Maria Dolge, eröffnet. Danach warten rund um das Thema Wald und Forstwirtschaft viele Angebote auf die Besucher.

Dazu gehören unter anderem Waldbegehungen mit Revierförstern, Technikvorführungen für die moderne Holzernte- und den Waldbau, was Kettensägearbeiten ebenso einschließt wie das schonende Bäumerücken mit Kaltblutpferden. Die Forstbetriebsgemeinschaften aus der Region informieren darüber, wie der Privatwald in der Altmark in einem Zusammenschluss von Waldbesitzern bewirtschaftet und gepflegt werden kann.

Der Reiterhof Losse (Ausritte und Ausfahrten), ein Korbflechter, ein Imker und ein Blick ins Jagdzentrum mit den Tierpräparaten vervollständigen das Angebot, bei dem auch an die Kinderbelustigung gedacht ist.

Bilder

Für das leibliche Wohl der Gäste ist unter anderem mit Kaffee und Kuchen, Erfrischungen, Wildschwein am Spieß , Würsten vom Grill oder Biopilzen aus der Region gesorgt. Zwischendurch sorgt die Mildethaler Parforcegruppe für Unterhaltung. Für 13.30 Uhr ist ein Kinderprogramm mit „Clown Celly“ angekündigt. 14.30 Uhr beginnt das Kaffeekonzert der Osterburger Blasmusikanten.

Nicht zu vergessen die Waldfesttombola, bei der wieder jede Menge Preise zu haben sind. Die Gewinner können sich ab 14 Uhr am Ausgabestand melden. Die Hauptgewinner werden gegen 17 Uhr bekannt gegeben, wenn das Fest langsam zu Ende geht.