Gladigau l Gleich zum Auftakt brachte Matthias Müller seine Freude darüber zum Ausdruck, dass erneut so viele Besucher nach Gladigau gekommen waren. Zudem hob der Ortsbürgermeister die zahlreichen Helfer hervor, die ihren Anteil am Gelingen des Marktes hatten. Dankesworte gingen dabei an alle Vereine, Angler, Sportler, Jäger, den Jugendklub sowie den Theaterverein, der das Schminken übernommen hatte und Kindern Gelegenheit gab, Keramikfiguren zu bemalen. Zum „Inventar“ des Marktes zählt ebenso Hans-Ulrich Pöpel, der Honigprodukte anbot. Es gab die leckere Hochzeitssuppe und auch das Karussell, einst von Herbert Kühne gebaut, drehte sich für die Kinder.

Müller freute sich zudem darüber, dass für die Gladigauer zur Weihnachtszeit ein seit sechs Jahren gehegter Wunsch in Erfüllung ging. Endlich könne der am Sportplatz neu errichtete Funkturm in Betrieb genommen werden. Einige Feinheiten gilt es noch abzustimmen, dann dürften die Funklöcher in und um Gladigau endlich Geschichte sein. Abschließend wünschte der Bürgermeister eine gemütliche Adventszeit und viel Spaß auf dem Gladigauer Weihnachtsmarkt. Und der ist dort Programm. Kein Wunder, legen sich doch selbst Weihnachtsmann und Knecht Ruprecht alle Jahre wieder bei ihrer Gladigau-Visite ganz besonders ins Zeug. Diesmal griff das Duo erneut auf den Polarexpress von Herbert Kühne zurück, um standesgemäß ins Dorf zu rumpeln. Nach ihrer Ankunft am Gerätehaus waren Knecht Ruprecht und der Weihnachtsmann sehr schnell dicht umlagert. Beide sorgten mit lustigen Sprüchen auch für so manchen Lacher, für die jüngsten Besucher hatten sie natürlich auch etwas mitgebracht. Allerdings ließ sich der in einem bequemen Sessel sitzende Weißbart erst Lieder und Gedichte vortragen, bevor der Knecht Ruprecht die Gaben verteilte.

Traditionell gehört natürlich auch der Gladigauer Posaunenchor zum Programm des Adventsmarktes. Die Gruppe unterhielt die Besucher in zwei Blöcken mit weihnachtlichen Weisen.

Bilder

Am kommenden Sonnabend strahlt das MDR-Fernsehen übrigens die vierte und letzte Folge ihrer Doku-Soap „Adventsgeflüsters“ aus, die sich um das vorweihnachtliche Geschehen in Gladigau dreht. Der Schlussakt, der ab 19.50 Uhr im MDR-Programm über den Bildschirm flimmert, wird auch den Gladigauer Weihnachtsmarkt zum Inhalt haben.